Etsys Deutscher Blog

Voodoo-Zauber der guten Sorte: Etsy auf der DLDwomen

Etsy.com handmade and vintage goods

Man erwartet ja so einiges auf einer hochkarätigen Konferenz zu Technologie, Wirtschaft und der Stellung der Frau in der Arbeitswelt. Ein Voodoo-Puppen-Workshop gehört nicht unbedingt dazu. Doch genau solch einen hielt Etsy letzte Woche auf der DLDwomen-Konferenz in München, die alljährlich von Burda Media organisiert wird. Zugegeben, die Idee kam nicht von uns:  Gesche Joost, Professorin am Design Research Lab der Universität der Künste Berlin und Mitglied des “Kompetenzteams” von Peer Steinbrück, brachte den Vorschlag. Wir waren natürlich gleich Feuer und Flamme.

So saßen wir nun an einem wunderschönen Sommertag im Garten der Porzellanmanufaktur Nymphenburg und fragten uns, wie das Publikum diese Idee wohl aufnehmen würde. Langsam kamen mehr und mehr Konferenzteilnehmerinnen zu uns. Manche setzten sich, ohne zu zögern. Andere hoben die Augenbrauen und fragten: „Wozu denn so was?“ Denen erklärten wir dann, dass die Puppe ein Hindernis darstellen solle, was sie vom Erreichen ihrer Ziele oder von der Verwirklichung ihrer Träume abhält. In dieser Hinsicht hatte die Aktion etwas Therapeutisches, aber auch Lustiges. Da senkten sie die Augenbrauen wieder, setzten sich und fingen an zu nähen. Und sogar die, die der Sache zuerst mit einem skeptischen „Ich kann doch gar nicht nähen“ begegnet waren, hatten ziemlich schnell überhaupt keine Hemmungen mehr (oder sie hatten den Kleber entdeckt).

voodoo3

Mit beschäftigten Händen entstanden die Gesprächsthemen ganz spontan. Wir unterhielten uns über Arbeit und Jobinterviews, Reisen und Zeitschriften, digitales Marketing und soziale Medien, Politik und Familie. Wir scherzten und diskutierten, während Frauen Knöpfe in Augen verwandelten, in denen sie sich wiederfinden konnten.

So kamen die lustige „Quotengegner“-Puppe der EU-Kommissarin Viviane Reding und die Angela Merkel- und Hans-Peter Friedrich-Puppen der Piratenpolitikerin Anke Domscheit-Berg zustande. Viele Puppen stellten Pläne oder etwas oder jemanden Geliebtes dar. Einige andere waren auch einfach nur freie Kunstwerke. Im Ganzen ergeben sie eine großartige Kollektion, die ihr euch hier ansehen könnt. Und sogar die Mitarbeiter des Focus konnten wir überzeugen.

Und Gesche Joost? Am Ende konnte sie der Organisation des Workshops doch nicht beiwohnen, eine Puppe machte sie trotzdem: Sie stellte das Internet dar, hatte Katzenohren – und war weiblich.

voodoo1
voodoo2
voodoo4
  • CUTandTEAR

    Kate from CUTandTEAR sagt:

    WOW! It must have been so much fun!

    2 Jahre her

  • jizbasusan

    Susan Jizba from TheWeaverOfWords sagt:

    Ich liebe die Idee der spontanen Schaffung Stoffpuppen. Vor Jahren habe ich eine wunderbare Klasse in Hand machen Stoffpuppen. Ich hatte eine Menge Spaß beim Erstellen Puppen und Schreiben von Geschichten über sie. Es macht so viel Spaß, lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf. *** I love the idea of spontaneous creating fabric dolls. Years ago I took a wonderful class in hand-making fabric dolls. I had a lot of fun creating dolls and writing stories about them. It’s so much fun to let your imagination run wild.

    2 Jahre her