Etsys Deutscher Blog

Vier Grundbausteine für einen erfolgreichen Shop

Etsy.com handmade and vintage goods

Dieser Artikel ist die Übersetzung eines Beitrags von HeyMichelle zu Etsys US-Blog. Die Originalversion findet ihr hier.

Als neuer Verkäufer ist man nie allein mit der Frage, wie man andere dazu bringt, seine Produkte anzusehen und sie zu kaufen. Es gibt keinen Königsweg zum Erfolg, aber hier sind vier grundlegende Tipps, die dir vor allem für den Anfang helfen können.

Nummer 1: Verkaufe ein großartiges Produkt

Schätze das, was du verkaufst. Verkaufe etwas, das du selber gerne hast und woran du glaubst. Wie viele neuen Verkäufer hast du vielleicht noch andere Verpflichtungen wie zum Beispiel eine zweite Arbeit oder deine Familie und nur begrenzt viel Zeit für dein neues Unternehmen. Ein Produkt, das du liebst, ist die beste Motivation!

Lass dich inspirieren. Gibt es etwas, dass du dir immer gewünscht hast, aber nirgends finden kannst? Lies dir Magazine und Blogs durch und achte darauf, was die Leute tragen und kaufen. Schau dich auf Etsy um! Du musst niemanden kopieren, aber du kannst dich auf jeden Fall umsehen und dich zu etwas inspirieren lassen, das du und nur du machst.

Mach deine Hausaufgaben. Gibt es etwas, dass du als großartiges Produkt einschätzt, aber niemand – oder nur sehr wenige Leute – auf Etsy verkaufen? Sieh dir Kategorien und Unterkategorien durch. Wo findest du deine Nische?

Nummer 2: Mehr Produkte in deinem Shop

Lass dich finden. Käufer finden mit höchster Wahrscheinlichkeit deinen Shop durch einen deiner Artikel — durch die Suche oder weil er irgendwo vorgestellt wurde. Je mehr Produkte du hast, desto mehr Chancen hast du, gefunden zu werden!

Wie viele Produkte? Kommt darauf an, was du verkaufst. Generell haben die meisten VerkäuferInnen weniger Produkte auf Lager, wenn die einzelnen Stücke eher teuer und zeitintensiv in der Herstellung sind. Sieh dir erfolgreiche Shops an, die ähnliche Produkte wie du verkaufen und wieviel sie auf Lager haben, um eine ungefähre Vorstellung davon zu bekommen, worauf du hinarbeiten solltest.

Fange mit dem an, was du schon hast. Wenn du gerade nur ein Produkt auf Lager hast, stell es ein! Warte nicht darauf, bis dein Inventar aufgestockt ist – eine volle Produktpalette muss nicht die Voraussetzung für einen Shop sein, sondern Erweiterung und Auffrischung kannst du auch als weiterführendes Ziel für deinen Shop betrachten.

Lies dir dazu unsere Tipps zum Aufstocken durch.

Nummer 3: Übe dich in Produktfotografie

Aussehen ist alles. Gut beleuchtete, attraktive Fotos ziehen das Auge des Betrachters unter Suchergebnissen an und helfen dir dabei, auf Etsy und rund ums Internet vorgestellt zu werden..

Mach den Klick-Test. Suche nach deinem Produkt und schau dir die anderen Artikel auf der Seite an. Welche Fotos klickst du gerne an und was lernst du daraus?

Bring dein Produkt zum Leben. Dein Käufer kann dein Produkt nicht sehen oder berühren – desto mehr sollten deine Fotos alles preisgeben. Wie groß sind sie? Was ist die Struktur? Wenn es etwas zum Anziehen ist, wie sieht es an einer Person aus? Was sind die wichtigsten Details? Wenn du all das in deinen Fotos zeigen kannst, gibst du deinem Kunden die Information, die sie brauchen, um ihren Einkauf zu machen.

Mehr dazu. Schau dir unser Video, Great Product Photos, mit Tipps live erzählt!

Nummer 4: Suche und werde gefunden

Suchvorschläge. Finde heraus, wonach Käufer suchen, indem du verschiedene Dinge in das Suchfeld eingibst (dazu musst du deine Sprachpräferenz auf Englisch umstellen), jeweils unter Handgefertigt, Vintage oder Supplies. Die Begriffe, die dann aufscheinen, sind Suchwörter, die vor Kurzem eingegeben wurden.

Erhöhe deine Chancen. Verwende gute Schlagworte und Begriffe für all deine Tags, nach denen Käufer mit höherer Wahrscheinlichkeit suchen würden. Du solltest auch zutreffende, bezeichnende Worte in deinen Titeln verwenden.

Lerne mehr. Schau dir unser Schritt-für-Schritt-Anleitung an, wie ihr in der Suche gefunden werden könnt.

Bonus: Internationaler Versand

Verkaufe an die ganze Welt. Ein beträchtlicher Teil der Transaktionen auf Etsy findet zwischen Käufern und Verkäufern aus unterschiedlichen Ländern statt. Gib dir eine Chance und verkaufe in der ganzen Welt.

Werde von mehr Leuten gefunden. Um in den Suchanfragen von Leuten in anderen Ländern gefunden zu werden, musst du deine Produkte auch in das entsprechende Land verschicken (das beinhaltet auch “Überall sonst” als Versandziel).

Gar nicht so schwer. Viele Leute lassen sich vom internationalen Versand einschüchtern. Du wirst erstaunt sein, wenn du herausfindest, wie einfach es sein kann. Geh einfach zur Webseite deines Postdienstleisters und hol dir die Preise für folgende Länder: dein eigenes, USA, Kanada, Europa (bzw eine Durchschnittsrate für die ganze Region), Australien und Neuseeland. Schau dir die Versandraten in verschiedene andere Länder an, um einen Durschnittspreis für “Überall sonst” herauszufinden. Richte deine Versandprofile ein. Du solltest deine Sendung als Ware, nicht Geschenk, deklarieren und ein Zollformular mit dazugeben (erhältlich beim Postamt, kann in manchen Ländern auch mit dem Porto ausgedruckt werden)!

Lerne mehr. Hier findest du weitere Tipps zum Thema Internationaler Versand.

Immer noch Probleme?

“Niemand schaut meine Produkte an.”

Hier ist ein Video von unserem Seller Education Team in New York zu diesem Thema.

“Die Leute schauen meine Produkte an, aber ich verkaufe nichts.”

  • Errate und beantworte Fragen im Voraus. Du solltest alle potentiellen Fragen deiner Käufer durch deine Beschreibungen und Fotos beantworten. Am häufigsten entsteht Verwirrung zu einem Produkt, wenn der Kunde nicht genau weiß, was er genau bei diesem Artikel einkauft, oder die Fotos nicht den ganzen Artikel zeigen. Hier ist eine Liste von 20 Fragen von Käufern, wenn du ein paar Ideen brauchst.

Schau dir unser Video an mit Tipps für Shops mit dem gleichen Problem:

Und welche Tipps würdest du einem neuen Mitglied geben?