Kaufe auf Etsy ein

Verkäuferporträt: JimmiWow

Mrz 7, 2017

von lenastross

Etsy.com handmade and vintage goods

Letzte Woche haben wir gemeinsam mit Lisa vom Blog LebeBerlin unsere Etsy-Verkäuferin Marcella vom Shop JimmiWow in ihrem Laden besucht, in dem sie auch ein kleines Studio hat.
Zwischen tollen Kinderprodukten, Scherenschnitten und Stoffproben konnten wir erfahren, woher die junge Mama ihre Ideen nimmt, wie sie zu ihrem Etsy-Shop gekommen ist und
was sie sich für die Zukunft wünscht. Lisa, selbst Mama eines kleinen Jungen, war (ebenso wie wir) schnell verliebt in die tolle Upcycling-Kinderkleidung von Jimmiwow .

Heute stellt sich Marcella noch einmal ausführlich vor:

Seit vier Jahren verkaufe ich auf Etsy – Anfang 2013 habe ich meinen Shop eröffnet. Durch die Geburt meines Sohnes, bzw. in der darauffolgenden Elternzeit habe ich mit dem Upcyclen von Kinderkleidung begonnen, allerdings ursprünglich nur für meinen Sohn. Es entstanden aber schnell mehr Produkte, weshalb ich bald nach einer Verkaufsplattform gesucht habe. Etsy überzeugte mich durch den schlichten und strukturierten Shopaufabau und die einfache Anwendung. Schneller als erwartet hatte ich meinen ersten Verkauf, gefolgt von wachsendem Interesse und einem ersten Blogartikel. Dieser Zuspruch hatte zur Folge, dass ich die Idee, das Konzept und irgendwann sogar das Label stets weiter optimiert habe.

Das Material das ich bekomme ist Inspirationsquelle und Herausforderung zugleich. Meine Ideen entstehen meist durch das verfügbare Material – das ist sehr spannend und befreit mich von festen Vorstellungen. Es kann aber auch sehr frustrierend sein, wenn die verfügbaren Farben so gar nicht meinen Vorstellungen entsprechen. Dann suche ich überall nach möglichen Farbkombinationen, z.B auf der Straße, in Filmen, im Internet oder Kunstbüchern.

Ich lebe und arbeite in Berlin. Neben Etsy habe ich meine Produkte bisher über zwei weitere Berliner Läden verkauft und seit Januar bin ich in ein kleines Ladenatelier in Kreuzberg gezogen.
Dort fertige und verkaufe ich seither meine Upcycling-Sachen für Babys und Kinder.

Verkäuerporträt_Rucksack_Jimmiwow

Der Laden bietet ein kleines Atelier, in welchem sich auch mein neuer Arbeitsplatz befindet. Es ist winzig und bietet gerade genügend Platz um Nähmaschinen, eine kleine Auswahl meiner Materialien, Garn und Schnitte unterzukriegen.

Wenn ich nicht für meinen Etsy-Shop werkle, arbeite ich an neuen Ideen und Entwürfen und bin Mama eines mittlerweile fünfjährigen Sohnes.

Verkäuferporträt_Produkte_Jimmiwow

Durch Etsy konnte ich unkompliziert und mit einer großen Reichweite meine Produkte vermarkten, das bot mir die Möglichkeit meine anfängliche Idee immer weiter auszubauen. Als ich vor vier Jahren meinen Etsy Shop eröffnet habe, hätte ich niemals damit gerechnet irgendwann ein eigenes Label, geschweige denn einen eigenen Laden zu haben. Somit hat Etsy meine berufliche Laufbahn maßgeblich verändert und in eine spannende, neue und erfüllende Richtung gelenkt.

Handgemacht beschreibt für mich eine Herstellungsweise, welche dem Kunden einen Bezug zu dem Produkt ermöglicht. Für mich bedeutet es kleine Stückzahlen von Produkten in denen meist Handwerkskunst oder Tradition und viel Liebe zum Detail steckt. So werden die Sachen einzigartig und beinhalten kleine Geschichten, die für den Kunden erfahrbar werden.

Verkäuferporträt_Schuhe_Jimmiwow

10 Jahre sind lange hin und gehen doch so schnell vorbei. Vor fünf Jahren war ich der Überzeugung, dass eine Selbstständigkeit genauso ausgeschlossen für mich wäre, wie im Bereich Kindermode zu arbeiten und heute mache ich beides und es macht wahnsinnig viel Spaß.

In Bezug auf die Zukunft lasse ich alles auf mich zukommen, es gibt mehrere Richtungen in die ich das Konzept weiterdenke und ich wünsche mir, dass die nächsten Jahre genauso großartig und erfüllend werden, wie die vorherigen.

HIER berichtet Lisa von LebeBerlin über ihre Eindrücke während unseres Studiobesuchs.

Weitere Verkäuferporträts findet ihr HIER

Mehr zu JimmiWow findet ihr hier:

Instagram

Facebook 

1 Kommentar

Einloggen und eigene hinzufügen