Kaufe auf Etsy ein

Verbessere deinen Shop durch regelmäßige Shopkritik

Apr 25, 2014

von Cheyne Little

Etsy.com handmade and vintage goods

Sarah Mandell führte bereits einige Jahre lang einen erfolgreichen Etsy-Shop, Once Again Sam, als sie bei einer Shopkritik-Runde überraschendes Feedback erhielt. „Die Person, die meinen Shop unter die Lupe nahm, fragte geradeheraus, aus was für Material ich denn meine Kamee-Anhänger herstellte“, sagt sie und erinnert sie sich an das Gespräch, das bei einer Konferenz in der Nähe der Heimat ihre Shops in Greenville, South Carolina, stattfand. Selbst nachdem sie ihre Produktseiten monatelang überprüft, überarbeitet und verbessert hatte, kam ihr niemals der Gedanke, dass grundlegende Informationen zu diesem wichtigen Teil ihres Prozesses einfach fehlten.

Wie Sarahs Erfahrungen zeigen, ist es wichtig, von Zeit zu Zeit ein bisschen Abstand zu nehmen und deinen Shop durch einen Außenstehenden betrachten zu lassen, insbesondere angesichts der Tatsache, dass der Erfolg deines Shops von so vielen verschiedenen Elementen abhängt. Um diesen Prozess einfacher zu gestalten, stellen wir ein Shopkritik-Arbeitsblatt bereit, das dir helfen wird, deinen gesamten Shop als in sich geschlossene Ladenfront zu betrachten. Anhand einer Checkliste wirst du durch sämtliche Details geführt– egal wie klein –die deinen Shop ausmachen. Und jetzt freuen wir uns, denjenigen von euch, die die Grundlagen bereits beherrschen, unser nagelneues Arbeitsblatt für eine ausführliche Shopkritik vorstellen zu können. Dieses neue Arbeitsblatt soll dir helfen, Wege zu finden, um neue Kunden zu erreichen, dich aus der Masse hervorzuheben deine geschäftlichen Arbeitsweisen zu analysieren und anzupassen, effizienter zu werden und vorausschauend zu planen.

Du kannst die jeweiligen Arbeitsblätter als Leitfaden verwenden, um deinen eigenen Shop unter die Lupe zu nehmen oder um anderen Verkäufern konstruktive Kritik zu bieten. Wenn du die Arbeitsblätter heruntergeladen hast, schau dir die folgenden Tipps für eine produktive Shopkritik an.

1. Fokussiere auf Fotografie

Wenn du nicht gerade gelernter Fotograf bist, ist es gar nicht so einfach, professionell aussehende Produktfotos zu machen. Daher ist es nicht weiter erstaunlich, dass viele Etsy-Shopkritik-Experten melden, dass zahlreiche Shops von besserer Fotografie profitieren könnten. Zur Fotografie auf Etsy gehört mehr, als nur ein gutes erstes Artikelfoto einzustellen. Schau dir Fotohintergründe, Farbpalette und Beleuchtung an. Mache Stichproben: Lässt sich aus deinen Produktbildern Größe und Maßstab erkennen? Nutze alle fünf Plätze für Fotos, um maximale Wirkung zu erzielen. Wenn dir dafür ein Bild fehlt, stelle stattdessen ein Foto von deiner Verpackung oder deinem Herstellungsprozess ein. Überarbeite deine Produktfotografie regelmäßig. Idealerweise solltest du mit der Weiterentwicklung deines Shops und mit dem Wechsel der Jahreszeiten entsprechende Anpassungen vornehmen.

2. Nutze die Statistik

Stürze dich auf die Shopstatistik, um neue Aspekte deines Shops ausfindig zu machen, an denen du arbeiten kannst, beispielsweise welche Schlagwörter Traffic in deinen Shop bringen (und welche nicht!). Das Arbeitsblatt zeigt auf, wie du diese Aspekte analysieren und dann anhand der Ergebnisse diesbezügliche Anpassungen zum Wohle deines Geschäfts vornehmen kannst. Beispielsweise fügte Sarah Mandell von Once Again Sam ihren Artikeln vor kurzem Links hinzu, um Shopper in bestimmte Abteilungen ihres Shops zu lenken. „So wurde es für Shopper ganz einfach, mehr von dem zu finden, was ihnen gefällt, nachdem ich einmal ihre Aufmerksamkeit hatte“, bemerkt sie. Im Anschluss an diese Änderung überprüfte Sarah ihre Shopstatistik und konnte erhöhten Traffic bei ihren Artikeln feststellen.

3. Ruf einen Freund an

Als Inhaber des Etsy-Papierwarenshops Atelier Designs und Kapitän des CREST Artisans Teams in Washington D.C. hat Starr Ashcroft schon unzählige Male Shopkritik geübt. Doch sie bittet ebenfalls andere Verkäufer, einen kritischen Blick auf ihren Shop zu werfen. Es ist äußerst wichtig, andere zu einem Teil deiner Feedback-Schleife zu machen, meint sie: „Du hörst nur das, was du hören willst, nicht das, was du hören solltest.“

Wenn Starr von einem neuen Artikel oder einer neuen Methode überzeugt ist, bittet sie ihre Teamkollegen um eine frische Perspektive. Das CREST Artisans Team unterhält fortlaufende Feedback-Threads auf seiner Facebook-Seite, in denen Mitglieder um Feedback bitten oder dieses abgeben können, damit sie jederzeit auf dem richtigen Kurs bleiben. „Das Beste an unserem Team ist, dass wir uns alle gegenseitig genug respektieren, um die Dinge beim Namen zu nennen, jedoch auf möglichst positive und ermutigende Weise“, so Starr. „Auch wenn wir uns nicht täglich persönlich sehen, nehmen wir uns virtuell in dem Arm, um uns gegenseitig aufzumuntern, und sprechen einander Mut zu, um uns nicht von den schwierigen Aspekten bei der Führung des eigenen Geschäfts unterkriegen zu lassen.“ Bist du bereit für die Perspektive eines Außenstehenden? Tritt einem Team bei oder übernimm die Regie, indem du einen Shopkritik-Workshop in deiner Community planst.

4. Suche nach Inspiration

Hol dir von anderen Marken und Designern Inspiration aus der realen Welt. Konkrete Beispiele erfolgreicher Werbe- und Marketingkampagnen können inspirieren und deine nächsten Schritte klar werden lassen. Doch Vorsicht: Vergleiche deine Arbeit und deine Fortschritte nicht mit denen anderer. „Du kannst deinen Anfang nicht mit der Mitte von jemand anderem vergleichen“, meint Leney Breeden, Gründerin von  A Girl Named Leney, einem Etsy-Strickwarenshop mit Sitz in Richmond, Virginia. „Vergleiche dich nicht mit anderen und deren Weg“, warnt sie, „denn jeder ist anders.“ Leney ermuntert Verkäufer, das zu machen, was sie gut können, und Möglichkeiten zu finden, sich in den schwächeren Bereichen weiterzuentwickeln. Anstatt dich bei einer Shopkritik-Runde entmutigen zu lassen, konzentriere dich darauf, deinen nächsten Meilenstein zu erreichen.

5. Setze Prioritäten

Im Anschluss an deine Shopkritik solltest du Bilanz ziehen und neue Schwerpunkte setzen. Identifiziere zwei Bereiche, in denen dein Shop wirklich super läuft, zeige zwei einfache Maßnahmen auf, die du sofort ergreifen kannst, und bestimme zwei Aspekte, auf die du dich in den nächsten Monaten gezielt konzentrieren willst. Um die für eine Verbesserung notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, ist eine Priorisierung unerlässlich. Stelle sicher, dass du aus deinem Feedback Ziele formulierst, die spezifisch, messbar und relevant sind.

Welchen Bereich deines Shops versucht du gerade zu verbessern? Hast du im Rahmen einer Shopkritik jemals einen wertvollen Ratschlag bekommen? Erzähl uns davon in den Kommentaren!

Verkäuferhandbuch – Artikelarchiv

Cheyne Little arbeitete zwei Jahre lang Vollzeit an ihrer Produktreihe von Accessoires sowie in der Teamleitung ihres lokalen Etsy-Teams. 2011 verließ sie die Selbständigkeit, um im Seller Education Team bei Etsy zu arbeiten. In unzähligen Konferenzen und Nachrichten hat sie Shopkritiken für Verkäufer in den verschiedensten Stadien (sowie auch für ihren eigenen Shop) durchgeführt.

 

6 Kommentare

  • EstherHofherr

    Esther Hofherr von EstherHofherr hat vor 5 Jahre gesagt

    Die Arbeitsblätter sind wirklich super - ich werde mich gleich mal damit auseinander setzen, da ich noch ein Neuling bin. Vielen Dank

  • soonmine

    Ingeborg Müller von soonmine hat vor 5 Jahre gesagt

    Bin für jede Hilfe und Kritik dankbar!

  • AsArtias

    Anni Kudi von Asartias hat vor 5 Jahre gesagt

    Hallo. Ich bin auch neu hier und finde die Arbeitsblätter auch super. Schaut gerne vorbei in meinen Shop. ich verkaufe und präsentiere Kunst in form von Malerei und Skulpturen aus Stein. Viele Grüße

  • sylkeschumann

    sylke schumann von Perlensalon hat vor 5 Jahre gesagt

    Wirklich super Service und Anregungen hier. Ich bin auch neu und versuche gerade mit Hilfe Eurer Tips und Erfahrungen mir meinen Shop 'Perlensalon' so gut wie möglich hier zu positionieren. In meinem Shop gibt es alles Rund um die Süßwasserperle. Ob außergewöhlich und opulente Perlenarmbänder bis hin zu edlen Lederarmbänder mit einem besonderen Perlenanhänger. Alles echte und edle Materialien. Schaut gern vorbei .... Ich freu mich!

  • culicante

    ErQ von CULICANTE hat vor 5 Jahre gesagt

    hallo, ich würde Ihnen sehr dankbar für Ihre kritik. Sagen Sie bitet, ist es zu sehen, daß meine hand made arbeiten haben extra texture, die ich erfunden haben? Ist daß wichtig, daß ich nutze dafür nur edle Linen, Seide und merino wolle? Danke im voraus.

  • CreaktivaArt

    Rebecca Gelhardt von BunteReGelWerke hat vor 4 Jahre gesagt

    Danke für die tollen Arbeitsblätter! Mit der Zeit wird man ja echt betriebsblind. Die Arbeitsblätter öffnen einem die Augen was man noch alles tun kann. Und das ist eine Menge. Ich befasse mich grad mit Suchmaschinenoptimierung und ändere im Zuge dessen meine Produkttiel- und Beschreibungen. Und was soll ich sagen: Es hilft schon :-)

Einloggen und eigene hinzufügen