Etsys Deutscher Blog

Wohnen wie Öppning

Etsy.com handmade and vintage goods

Caroline und ihr Mann Olivier führen zusammen den Etsy-Shop Öppning, in dem sie Vasen, Uhren, Bilder und andere schöne Vintage-Objekte verkaufen, mit denen ihr euer Zuhause dekorieren und individuell gestalten könnt.

Zu unserer großen Freude haben sie uns einen Einblick in ihre eigenen vier Wände gewährt und uns ihren ganz persönlichen Einrichtungsstil beschrieben. Lasst euch inspirieren und klickt auf unsere Produktzusammenstellungen, wenn ihr eurer Wohnung ebenfalls eine neue Note geben möchtet. Vergesst auch nicht beim Blog der beiden Wohnfreunde vorbeizuschauen und einen Blick in Carolines Etsy-Shop ExcuseMyFrench zu werfen.
Herzlichen Dank an Caroline und Olivier für das Interview und die farbenfrohen Bilder!


 

Wie würdet ihr euren Einrichtungsstil beschreiben?
Unser Haus ist das Nest unserer Familie: Wir finden Sachen, die uns gefallen, und integrieren sie in unsere Einrichtung. Wir suchen selten etwas Bestimmtes. Meistens verlieben wir uns sehr spontan in die Sachen. Wir reorganisieren die Deko mit den neuen Fundstücken und finden wieder eine Harmonie. Vintage-Sachen von den 50er bis 70er Jahren mögen wir sehr gerne, ebenso wie skandinavische Möbel. Wir lieben es auch, selbst Sachen zu machen: Entweder Textilien zu nähen oder Möbel zu recyceln, die wir auf Flohmärkten gekauft haben oder die auf Berliner Gehwegen zum Mitnehmen bereitstehen. Wir mischen gern unterschiedliche Stile und auch Sachen von verschiedenen Epochen oder Kulturen. Dabei soll alles miteinander harmonisieren. Daraus ergibt sich kein besonderer Stil, nur unser eigener Stil: Manchmal ungeordnet, sogar leicht überladen, bunt, unseriös und vor allem improvisiert.

 

Habt ihr euch bewusst für diesen Einrichtungsstil entschieden oder war es eher eine Art Prozess?
Das ist immer ein Prozess. Wir planen unsere Dekoration nicht, sondern suchen immer die Harmonie. Nach 12 Jahren in Paris sind wir nach Berlin umgezogen. Unsere Möbel nahmen wir mit und haben nach und nach Sachen von hier in Berlin integriert. Die sehr typische französische Anrichte in der Küche passt gut zu der DDR-Wanduhr aus Keramik und unser Bett hat einen französischen und einen deutschen Nachttisch. Wir organisieren einen Raum so, dass wir uns wohlfühlen. Was uns gefällt, sind die einzelnen Farben und Stile. Von daher kann man sagen, dass unsere Deko sich immer weiter entwickelt und aufbaut. Alles geschieht nach dem Wunsch unserer Fantasie.

Was inspiriert euch?
Die Sachen selbst und woran sie uns erinnern. Eine Reise in unsere Vergangenheit oder in eine andere Ecke der Welt. Jedes Objekt, jedes Möbel erweckt etwas und damit können wir unsere eigene Welt einrichten. Wir mögen französische Deko-Zeitschriften, aber auch ganz einfache Wohnkataloge. Uns inspirieren Restaurants oder Geschäfte und alte Filme. Aber meistens, wenn wir ein Objekt sehen, wissen wir gerade ganz genau, wo sein Platz zu Hause sein wird.


Was gefällt euch in eurem Zuhause am besten?
Das Zimmer unserer Tochter. Vielleicht, weil wir es unlängst dekoriert haben. Wie immer haben wir verschiedene Dinge gemischt und viele Sachen selbst hergestellt. Das hat uns wahnsinnig Spass gemacht und geholfen, auf unser Baby zu warten. Große Freude hatten wir auch beim Aussuchen der Spielzeuge, die ja auch Teil der Dekoration sind, ob man es will oder nicht. Diejenigen, die ein Baby haben, wissen, das Spielzeug überall im Haus verteilt sein wird, deswegen sollte man es sorgfältig aussuchen. Ohne zu vergessen, den Kleinen selbstverständlich auch glücklich zu machen. Wir haben uns auch für handgemachte und Vintage-Sachen entschieden. Diese Spielzeuge finden wir auch viel besser für die Kreativität unseres Kindes, als heutige elektronische Sachen.

Gibt es in eurem Zuhause besonders starke Erinnerungen?
Ja, wir haben unsere Wohnung mit Vintage-Produkten dekoriert, die uns an Farben, Formen und Gerüche aus unserer Kindheit erinern. Wir mögen es auch sehr, uns das frühere Leben der Sachen vorzustellen. Zum Beispiel, dass unsere Küchenuhr früher einer netten alte Dame die Zeit gezeigt haben könnte. Inmitten dieser schönen Erinnerungen fühlen wir uns wohl, aber wir wenden uns natürlich immer Richtung Zukunft.

 

  • Katrin sagt:

    Hallöchen! Super tolle Bilder mit herrlichem Inhalt! Leider fehlt mir so zu wohnen der Mut... Weiter so!!! Alles Liebe, Katrin

    4 Jahre her