Kaufe auf Etsy ein

Quit Your Day Job: Lila Ruby King

Feb 11, 2014

von Antje Wolter

Etsy.com handmade and vintage goods
Antje Wolter ist bei Etsy Deutschland für die deutschsprachige Verkäufergemeinde zuständig.

Als eine in Griechenland lebende australische Künstlerin mit einer belgischen „Kollegin“ und einem Netzwerk aus Freunden rund um den Globus ist es nicht weiter verwunderlich, dass für Anna Fatovich von Lila Ruby King und af jewellery Weltoffenheit und Zusammenarbeit ein wichtiger Aspekt ihres Geschäfts sind.  Seit Anna ihren Shop im Jahr 2007 eröffnete, hat sie eine Reihe von Produkten mit immer wieder neuen Ideen hergestellt. Für ihre Schmuckstücke, Illustrationen, Stoffe und vieles mehr bezieht sie ihre Inspirationen aus der Welt der Natur.

Im selben Jahr, in dem sie ihren Shop eröffnete, traf sie Mitsy von ArtMind online über Etsy. Mitsy machte den Vorschlag sich zusammenzutun, und die beiden starteten ihr erstes gemeinsames Projekt:  Silberschmuck mit Porzellanelementen. Ihre Partnerschaft ist im Laufe der Jahre weiter gewachsen, mit zusätzlichen Produktreihen wie Geschirr und Schmuck, die sie in ihren Etsy-Shops verkaufen.

Nach vier Jahren der Zusammenarbeit auf räumlicher Distanz trafen sie sich im Jahr 2011 schließlich persönlich, um ihre Arbeiten auf der Stiel en Stijl Kunsthandwerksmesse in Leuven (Belgien) zu verkaufen sowie einige Zeit gemeinsam im Atelier zu verbringen und sich über praktische Fertigkeiten auszutauschen.

"Dass Menschen meine Artikel so nutzen, dass sie Freude, Farbe und gute Laune in ihr Leben bringen – das ist die Hoffnung und Vision, die ich mit meiner Arbeit verbinde.“

"Dass Menschen meine Artikel so nutzen, dass sie Freude, Farbe und gute Laune in ihr Leben bringen – das ist die Hoffnung und Vision, die ich mit meiner Arbeit verbinde.“

Neben ihrer Arbeit mit ArtMind setzt Anna auf internationale Zusammenarbeit, um ihren kreativen Prozess zu beflügeln und ihr Shop-Angebot zu erweitern. Indem sie Auftragsarbeiten annimmt, beispielsweise das von ihr für einen japanischen Papierwarenhersteller entworfene Washi-Tape oder Großhandelsaufträge von Geschäften auf der ganzen Welt, erhält sie Input von Menschen aus den verschiedensten Berufen. Diese neuen Sichtweisen haben ihr geholfen, ihr Produktangebot stetig weiter auszubauen, neue Materialien und Prozesse auszuprobieren, ein breites Käuferpublikum anzusprechen und immer wieder neue und kreative Ideen für Produkte zu entwickeln. Über ihr Netzwerk aus anderen Etsianern erhält sie zudem ehrliches Feedback zu ihrem Unternehmen. Annas Tipp: „Finde jemanden, der dir schonungslos und unverblümt die ganze Wahrheit sagt. Und wenn ich dir einen Rat geben darf: Von deiner Mutter wirst du sie bestimmt nicht hören.“

LilaRubyKing washi tape

Lies weiter und erfahre, wie Anna internationale Zusammenarbeit als Werkzeug einsetzt, um ihr Geschäft auf ungewöhnliche Weise weiter auszubauen.

Wie sieht dein kreativer Prozess bei der Entwicklung einer Produktlinie mit Mitsy aus?

Mitsy und ich waren bereits einige Zeit befreundet, bevor wir ein gemeinsames Projekt starteten. Wenn wir also etwas Neues planen, geschieht dies alles ganz formlos. Die Anfänge eines Projekts stecken zwischen den Zeilen unserer E-Mails, wie „Hast du das Quinoa-Rezept schon ausprobiert?“ und einer urkomischen Geschichte darüber, was meine Katze am Wochenende angestellt hat.

Wenn das Projekt dann Gestalt annimmt, tauschen wir weitere Ideen per E-Mail aus, fertigen Skizzen an, senden Fotos, schicken Muster und telefonieren miteinander. Es ist jedes Mal spannend zu sehen, was sich entwickelt, wenn ich mit jemandem zusammenarbeite, der gänzlich andere Fertigkeiten und Sichtweisen hat.

Ein Blick auf Annas Designprozess

Ein Blick auf Annas Designprozess.

Einige Jahre nachdem wir unser erstes Projekt gestartet hatten, war für uns der Zeitpunkt gekommen, dass wir etwas Neues ausprobieren wollten. Mitsy hatte die Idee, gemeinsam einbrennbare Abziehbilder zu entwickeln. Also begannen wir die Arbeit an einer neuen Produktlinie mit Accessoires. Ich fertigte alle Illustrationen in meinem Atelier an und konvertierte sie in die benötigten digitalen Dateien. Mitsy nahm Kontakt zu Abziehbildherstellern in Belgien auf, töpferte Keramikrohlinge für die einzelnen Stücke und transferierte die Abziehbilder. Nach dem Brennen und Polieren wurden diese Teile an mich geschickt und ich machte daraus fertige, tragbare Schmuckstücke.

Letztes Jahr erweiterten Anna und Mitsy ihre Produktreihe aus dekorierter Keramik um Becher, Teller und Schalen.

Letztes Jahr erweiterten Anna und Mitsy ihre Produktreihe aus dekorierter Keramik um Becher, Teller und Schalen.

Wie funktioniert der geschäftliche Teil eurer gemeinsamen Arbeit?

Als erstes berechnen wir, wie viel das Endprodukt kosten würde. Wenn der Preis zu hoch ist, dann ist das Produkt nicht herstellbar und es macht keinen Sinn, daran weiterzuarbeiten. Wenn wir uns nicht sicher sind, starten wir vielleicht zunächst mit einer kleinen Auflage, bis wir wissen, wie gut sich die Artikel in unseren Shops verkaufen.

Mitsy hat für uns ein detailliertes Arbeitsblatt ausgearbeitet. Darin tragen wir einfach Kosten, Arbeitszeiten und ähnliches in die jeweiligen Spalten ein. Dann wird automatisch der Preis berechnet und wie viel jede von uns daran verdient. Für die Berechnung unserer Preise haben wir eine einfache Formel: Materialkosten + Zeit für die Herstellung des Artikels x Stundensatz = Preis. Wir haben zu Beginn unserer Zusammenarbeit einen Stundensatz vereinbart, der jedoch eine gewisse Flexibilität erlaubt, so dass wir den Satz und den Endpreis des Artikels ändern können, wenn eine von uns der Meinung ist, dass der Endpreis oder der Gewinnanteil nicht der geleisteten Arbeit entspricht. Für die Illustrationsreihe beschränkt sich mein Beitrag auf die Designarbeit. Daher haben wir eine Lizenzvereinbarung ausgearbeitet, bei der ich einen Prozentsatz des Verkaufspreises erhalte.

lrk2

Was gefällt dir am besten an der Zusammenarbeit?

Als Freiberuflerin vermisse ich manchmal, mit anderen zu reden und Ideen auszutauschen. Die Arbeit an diesen Projekten mit Mitsy ist daher eine wunderbare Erfahrung. Ich lerne dazu, gebe mein Bestes und werde dadurch inspiriert, dass ich Erfahrungen außerhalb meines Fachgebiets mache.

Mir gefällt es, dass meine Artikel hinaus in die Welt gehen, ein eigenes Leben haben und interaktiv sind. Sie werden getragen, mit Suppe gefüllt, an Ohren gehängt und gehen in Handtaschen verloren. Durch die Arbeit mit Mitsy kann ich eine sehr viel vielfältigere Produktpalette anbieten als dies als „Einzelkämpferin“ möglich gewesen wäre. Und sie ist eine der liebenswertesten, tolerantesten und geduldigsten Menschen, die mir je begegnet ist. Wer möchte da nicht gerne mit ihr arbeiten?

Mitsy gibt Anna einen Crash-Kurs in Abziehbilddekoration bei ihrem ersten Zusammentreffen im Atelier.

Mitsy gibt Anna einen Crash-Kurs in Abziehbilddekoration bei ihrem ersten Zusammentreffen im Atelier.

Was sind deine Tipps, um mit einem Shop internationale Käufer anzuziehen?

Wenn du ein kleines Nischenprodukt herstellst, solltest du global denken. Wenn du dich nur auf deine Stadt oder dein Land beschränkst, wird es schwierig werden, erfolgreich zu sein.

Hier sind meine Top-Tipps, um internationale Käufer anzuziehen:
1. Gib die Abmessungen deiner Artikel in metrischen Maßen und Zollmaßen an.
2. Nenne die Kosten für den internationalen Versand. Ein Hinweis in deinen AGB oder in der Artikelbeschreibung, dich zu kontaktieren, um den Preis für den internationalen Versand zu erfahren, reicht nicht aus.

Falls du dich nicht auf diese Weise für die Welt öffnest, entgeht dir etwas – und nicht nur finanziell. Ich mag es besonders, durch die Pakete, die ich in meinem Shop verkaufe, indirekt mit auf die Reise zu gehen. Ich habe ein weltweites Netzwerk von Menschen, die ich über Etsy kennengelernt habe. Das sind Leute, an die ich mich wenden kann, wenn ich einen kniffligen Rat brauche, ihre Fertigkeiten nutzen und ein gemeinsames Projekt starten möchte oder ich Lust habe, auf meinen Reisen die unterschiedlichsten Dinge mit anderen irgendwo auf der Welt zu unternehmen. Mitglied in einem Etsy Team zu sein ist eine großartige Gelegenheit, andere Menschen mit ähnlichen Interessen in der Community zu finden.

Welchen Rat würdest du Etsy-Neulingen geben?

Mein wichtigster Tipp: Sei professionell. Wenn du vorhast, irgendwann einmal Vollzeit auf Etsy zu verkaufen, dann musst du mit derselben Professionalität an die Sache herangehen wie bei jedem anderen Vollzeitjob. Dies zeigt sich in deinem Kundenservice, deinen Fotos und deiner Marke. Du solltest immer versuchen, Dinge noch besser zu machen und dazuzulernen!

Hast du schon einmal mit einem anderen Etsy-Verkäufer zusammengearbeitet? Erzähl uns von deinen Erfahrungen in den Kommentaren!

Best-Of Verkäuferhandbuch | Quit Your Day Job-Serie

1320_seller_blog_post_DE_FA