Kaufe auf Etsy ein

Pop Up Shops – temporär offline verkaufen

Aug 27, 2014

von halloemily

Etsy.com handmade and vintage goods

Im November gibt es eine ganz spezielle Klasse der Etsy School: Wir helfen dir und deinem Etsy-Team einen Pop Up Shop auf die Beine zu stellen. Da ein solches Projekt ganz schön viel Vorlaufzeit erfordert, geht es jetzt schon in die Vorbereitungsphase. Den Anfang machen unsere Freunde von Pop Up Berlin, einem Start Up, das sich ganz dem Thema Pop Up verschrieben hat. Nicole vom Pop Up Berlin Team erklärt hier das Konzept Pop Up Shop und sagt dir, worauf du achten solltest.

Wenn du mit deinem Etsy-Team einen Pop Up Shop organisieren willst und an unserem Etsy School Modul zum Thema teilnehmen willst, dann informiere dich hier über unser Programm.

Das Team von Pop Up Berlin

Das Team von Pop Up Berlin

Pop-Ups sind Projekte aus den verschiedensten Branchen (Einzelhandel, Gastro, Kunst, usw.), die Räume für kurze Zeit auf unterschiedlichste Art und Weise bespielen.

Auch einem Pop-Up gehen wichtige organisatorische Schritte voraus. Angehende Veranstalter fragen sich häufig “Eignet sich überhaupt ein Pop-Up für mein Produkt?” und “Worauf muss ich achten?”.

Prinzipiell eignen sich Pop-Ups für alle Unternehmensformen und –größen. Sie faszinieren insbesondere durch ihr temporäres Dasein, ihr überraschendes Auftauchen an einem bestimmten Ort und durch ihren oftmals improvisierten Charakter. Kleinere Unternehmen und Startups können auf diesem Wege wichtige Daten sammeln, um beispielsweise ihr Geschäftsmodell zu überprüfen, ein neues Produkt oder Konzept zu testen und potenziellen Kunden auf Augenhöhe zu begegnen. Pop-Ups reduzieren damit auch das anfängliche Risiko einer Existenzgründung, da sie eine kostengünstige und überschaubare Alternative zu einer langfristigen Bindung an einen Ort und eine Immobilie bieten.

Der Etsy Holiday Pop Up Shop, 2013 in New York

Der Etsy Holiday Pop Up Shop, 2013 in New York

Mittlerweile gibt es sehr viele englischsprachige ‘How To’s’ und Leitfäden speziell zur Eröffnung von Pop-Up Shops. Auch auf dem Etsy Blog findet ihr in den nächsten Wochen einige Tipps hierzu. Folgende Instrumente werden am häufigsten für den Erfolg eines Pop-Ups geltend gemacht: Produkt, Raum, Standort, Zielgruppe und Kommunikation.

Ein Pop Up Shop ist ein schönes Team Event. Der Shop des Ka-ching Collectief fand in Amsterdam statt.

Ein Pop Up Shop ist ein schönes Team Event. Der Shop des Ka-ching Collectief fand in Amsterdam statt. (Fotos von Lisa Scheer)

Bevor man sich auf die Suche nach einem Raum begibt, ist es wichtig zu klären, ob es sich lohnt einen kompletten Raum zu bespielen. Das ist zumeist abhängig vom Budget und Bestand. Es gibt viele tolle Alternativen, z.B. Shop-in-Shop oder ‘Sharing Space’ Konzepte. Der Raum oder die Präsentationsfläche sollte sorgfältig ausgewählt und dabei folgende Kriterien berücksichtigt werden: Größe, Atmosphäre, Ausstattung, Veränderbarkeit/Anpassbarkeit und Standort.

Die Wahl des Standorts geschieht in Abhängigkeit der Zielgruppe. Eine Marktanalyse ist unerlässlich, um herauszufinden, in welchem Stadtteil, Kiez, Straße man am ehesten auf die gewünschte Zielgruppe trifft.

Pop Up Shop des Etsy-Teams Ka-ching Collectief aus den Niederlanden

Pop Up Shop des Etsy-Teams Ka-ching Collectief aus den Niederlanden. (Foto von Lisa Scheer)

Hinter der Aktion, d.h. dem Pop-Up Shop, steht ein ausgefeiltes Kommunikationskonzept, in welchem Produkt, Raum, Standort, Zielgruppe aufeinander abgestimmt werden. Ziel ist es eine möglichst originelle Idee für das Pop-Up zu generieren und damit die Besucher zu überraschen. Das Produkt wird nicht nur verkauft, sondern vor allem inszeniert. Hierfür sollten zusätzliche Veranstaltungen während der Zeit des Pop-Ups durchgeführt werden. Diese sind im Idealfall interaktiv und binden den Kunden in irgendeiner Art und Weise ein (z.B. Rabattaktion für alle, die ein Foto von sich vor oder im Laden in ihren Sozialen Netzwerken posten).

popup_berlin_logo

Das Pop Up Berlin Team besteht aus Nicole Rohde, Patrick Burkert, Sven Straubinger und Dennis Boehres. Die Idee des Marktplatzes ist es,  Unternehmen und kreativen Projekten aus allen Branchen dabei zu helfen, schnell und einfach die perfekte Verkaufs- oder Ausstellungsfläche zu finden. Dafür bringt Pop Up Berlin Vermieter und Mieter zusammen und vereinfacht die Anmietung und Bezahlung. Neben Berlin werden zukünftig Flächen in Köln, München, Düsseldorf, Leipzig, Zürich, Frankfurt a. M., Dresden, Hamburg, Stuttgart angeboten. 

ACHTUNG: am 3. September könnt ihr das Pop Up Berlin Team persönlich in Berlin treffen. Alle Etsy Community Mitglieder sind herzlich zum 1. Meet Up eingeladen. Mehr Infos gibt es hier. 

 

 

Planst du mit deinem Etsy Team oder anderen Freunden einen Pop Up Shop oder hast du Erfahrung mit der Organisation? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

1 Kommentar

Einloggen und eigene hinzufügen