Kaufe auf Etsy ein

Oster-DIY mit Sarah von EatBlogLove

Mrz 22, 2016

von lenastross

Etsy.com handmade and vintage goods

SarahEatblogLove

Sarah vom Blog EatBlogLove stellt uns heute ein tolles Oster-DIY zum Nachmachen vor. Die gelernte Modedesignerin und zweifache Katzenmutter ist schuhsüchtiger Interior-Fan und bezeichnet ihren Blog „eat blog love“ als ihr kreatives Outlet für all die schönen Dinge des Lebens, die sie liebt – Interior, DIY, Travel und Food. 

Ostern steht vor der Tür und so langsam aber sicher darf die erste Osterdeko in unsere vier Wände einziehen, während Frühblüher wie Osterglocken und Tulpen den Frühling einläuten. Der gestickte Origami Hase den ihr heute selbst sticken könnt, macht es sich auf eurer Couch gemütlich und sorgt für Oster-Feeling ohne kitschig zu wirken. Ob im klassischen Schwarz-Weiß oder in kunterbunt ist dabei ganz euch überlassen.

Gestickter Origami-Hase

Materialliste für den gestickten Origami Hasen:

EDITEDFullSizeRender (2)

• Kissenhülle
• Stickvorlage (beispielsweise von Oh what a room)
• Wolle oder Stickgarn
• dicke Nadel
• einige Stecknadeln

Anleitung für das Oster DIY – gestickter Origami Hase

Zunächst platziert ihr eure Stickvorlage auf der Kissenhülle und fixiert diese mit Hilfe der Stecknadeln. Nun fädelt ihr eure Wolle in die Nadel ein, verknotet das Ende eurer Wolle und stecht an einem der äußersten Punkte der Stickvorlage von innen nach außen durch. Als Anfangspunkte empfehlen sich beispielsweise die Spitze des Ohrs, die Füße oder der kleine Puschelschwanz.

EDITEDFullSizeRender (3)

Jetzt beginnt ihr die Linien Punkt für Punkt nachzusticken. Dabei stecht ihr zuerst von unten an einem beliebigen Punkt durch den Stoff und die fixierte Stickvorlage und führt die Nadel am nächst gelegenen Punkt wieder ein und zieht die Wolle stramm. Nach diesem Schema verfahrt ihr immer so weiter, bis ihr alle Linien mit eurer Wolle nachgestickt habt.

EDITEDFullSizeRender (4)

Abschließend vernäht und verknotet ihr eure Wolle, entfernt vorsicht eure Stickvorlage (diese ist jetzt ohnehin ziemlich durchlöchert und ihr könnt sie einfach vorsichtig zerreißen), füllt eure Kissenhülle mit einem Kissen und lasst euer Origami Häschen auf die Couch zu all euren anderen Kissen hoppeln. Fertig ist euer Oster-DIY!

EDITED

PS: Wer mag kann natürlich auch zu bunter Wolle und einem farbigen Kissenbezug greifen oder aber zu Textilstiften und das Häschen mit einem Lineal nachzeichnen.

Frohe Ostern!

Sarahs Blog findet ihr unter: http://eatbloglove.de/

Facebook
Instagram