Kaufe auf Etsy ein

Marketing und PR für eure Team-Aktion

Jan 5, 2015

von rabarba

Etsy.com handmade and vintage goods
KatjaKauschke
BarbaraRomankiewicz

Barbara aus Salzburg ist Kapitänin des Etsy Team Austria und betreibt den Shop BelleAccessoires. Bei der Teamleitung wird sie u.a. durch Katja unterstützt, die in Wien unter dem Namen FrauKakau kreativ ist. 

Das Etsy Team Austria war lange Zeit inaktiv und erwachte erst 2014 durch eine neue Teamleitung wieder zum Leben. Im September gab es genug Interessenten für eine erste gemeinsame Aktion und wir lernten die Ladenbesitzerin der Wohngestalterei kennen, die uns anbot, ihren Laden vier Wochen lang ganz unkompliziert anzumieten. Vom 22.11 bis 20.12. fand mit dem „Weihnachtsladen“ der erste Etsy Team Austria Pop-Up Shop in Wien statt. Unsere dabei gesammelten Erfahrungen mit Marketing & Pressearbeit möchten wir hier mit euch teilen.

Ein starker Teamgeist als Grundlage für gemeinsame Aktionen

Um mit eurem Team eine gemeinsame offline-Aktion wie einen Pop-Up Store auf die Beine stellen zu können, braucht ihr motivierte Teammitglieder, die bereit sind auch organisatorische Aufgaben zu übernehmen! Veranstaltet als ersten Schritt ein Teamtreffen und fragt eure Mitglieder, ob sie überhaupt Interesse an gemeinsamen offline-Aktionen wie Pop-Up Shops haben und bereit sind auch aktiv an der Organisation mitzuwirken. Überlegt dabei schon, wer welche Aufgaben übernehmen könnte: Gibt es Grafiker in eurem Team, die Flyer und Plakate gestalten können? Ist ein Teammitglied ein Social-Media-Spezialist? Wer wird verkaufen? Wer macht Fotos? Eine klare Aufgabenverteilung trägt zusammen mit hoher Motivation entscheidend zum Gelingen eurer Veranstaltung bei!

Ein nicht zu unterschätzender Aspekt für euren Auftritt als Team ist ein einheitliches Erscheinungsbild mit Wiedererkennungswert (Branding), damit ihr von der Presse und euren Kunden auch bei künftigen Veranstaltungen klar wiedererkannt werden könnt.

 

f1-2

Pressearbeit – Print & Fernsehen

Auch wenn ihr nicht viel Erfahrung mit dem Verfassen von Pressetexten habt, traut euch und schreibt nicht nur lokale Print- und Onlinemedien sondern auch das Lokalfernsehen an! Einen Versuch ist es allemal wert! Haltet den Pressetext so kurz wie möglich und erwähnt alle wichtigen Eckdaten. Stellt euch und Etsy kurz vor, schreibt was ihr wann und wo vorhabt, was an eurer Veranstaltung besonders ist und warum man euch besuchen sollte. Schickt euren Flyer als Anhang mit.

Lasst euch nicht verunsichern, wenn ihr nur wenige Rückmeldungen erhaltet! Wir dachten anfangs etwas falsch gemacht zu haben, da wir nur zwei oder drei Rückmeldungen erhalten haben. Trotzdem haben viele Zeitungen online und offline unseren Pop-Up Store angekündigt – auch das Lokalfernsehen war da.

Wenn ihr es schafft zwei oder drei wichtige Plattformen anzusprechen, wird die Pressearbeit fast zu einem Selbstläufer. Wir entdeckten Ankündigungen unseres Weihnachtsladens auf Seiten, die wir vergessen hatten oder noch gar nicht kannten. Es lohnt sich auch als ganz kleines noch unbekanntes Team viel Mühe und Liebe in die Pressearbeit zu stecken!

Werbung offline – Flyer & Plakate

Auch in Zeiten von Facebook & Co sollte man die Wichtigkeit von gedruckter Werbung nicht unterschätzen. Nutzt Facebook um eure Veranstaltung zu bewerben, lasst aber auch Flyer und Plakate drucken. Beginnt nicht zu früh mit eurer Verteilaktion, da Flyer und Plakate in vielen Einrichtungen (v.a. Bars & Restaurants) oft wöchentlich entfernt oder überklebt werden und so mehrere Verteilerrunden notwendig wären. Wir haben mit der Verteilaktion eineinhalb Wochen vor der Eröffnung begonnen und zwei Abholstationen eingerichtet. Alle Pop-Up-Teilnehmer haben mitgeholfen die Flyer und Plakate in der ganzen Stadt zu verteilen.

Beschränkt euch bei Flyern auf das Wesentliche: Was, wann, wo, wie lange? Schickt bei Presseaussendungen den Flyer als pdf oder Bilddatei mit.

Beschränkt euch bei Flyern auf das Wesentliche: Was, wann, wo, wie lange? Schickt bei Presseaussendungen den Flyer als pdf oder Bilddatei mit.

 

Eva hat ihre Plakatierungstour auf Instagram festgehalten uns so gleichzeitig die Veranstaltung online angekündigt.

Eva hat ihre Plakatierungstour auf Instagram festgehalten uns so gleichzeitig die Veranstaltung online angekündigt.

Werbung online – Social Media

Nutzt mehrere Social-Media-Kanäle, um eure Veranstaltung zu bewerben – so erreicht ihr ein möglichst breites Publikum. Wir empfehlen Facebook, Instagram und Twitter.

Facebook

Mit einem geschickt konzipierten Werbekonzept könnt ihr auf Facebook viel erreichen ohne Geld auszugeben! Stellt auf eurer Facebook-Seite nach und nach die Produkte und Verkäufer vor, die im Pop-Up Store ausstellen werden. Postings lassen sich auf Facebook ganz leicht vorausplanen – so könnt ihr mehrere Inhalte an einem Tag vorbereiten, die erst später automatisch veröffentlicht werden. Erstellt auch eine Veranstaltung auf Facebook und ladet eure Freunde dazu ein.

Seid einfallsreich und macht auf euer Team und eure Veranstaltung aufmerksam indem ihr bei einem länger dauernden Pop-Up auch nach der Eröffnung sowohl auf der Teamseite als auch auf der Veranstaltungsseite Fotos von Produkten und dem Geschehen im Laden postet.

Wir haben vor und während des Weihnachtsladens auf Facebook wöchentlich ein Gewinnspiel veranstaltet.

Wir haben vor und während des Weihnachtsladens auf Facebook wöchentlich ein Gewinnspiel veranstaltet.

Claudia hat ihre Lieblingsprodukte aus dem Weihnachtsladen fotografiert und mit Verlinkung zu den Designern auf der Veranstaltungsseite gepostet.

Claudia hat ihre Lieblingsprodukte aus dem Weihnachtsladen fotografiert und mit Verlinkung zu den Designern auf der Veranstaltungsseite gepostet.

Einige unserer Teammitglieder stellten uns Produkte für Verlosungen zur Verfügung. Wir begannen unsere Werbekampagne vier Wochen vor der Eröffnung unseres Pop-Up Shops. Dabei stellten wir fast jeden Tag einen Verkäufer vor und starteten pro Woche ein Gewinnspiel, was wir auch während den vier Wochen an denen unser Laden offen war, weiterführten. Die Resonanz auf unsere Verkäufer-Vorstellungen und Gewinnspiele war sehr positiv und die Anzahl unserer Fans wuchs stetig. Bis zum Ende des Pop-Ups hatte unsere Facebook-Seite 400 Fans mehr und das ohne bezahlte Werbung!

 Instagram

Instagram ist ein wunderbares Medium um „live“ vom Ort des Geschehens zu berichten und um einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.

Momentaufnahmen vom Aufbau, der Eröffnung, dem Besuch des Lokalfernsehens und dem Stöbern im Weihnachtsladen.

Momentaufnahmen vom Aufbau, der Eröffnung, dem Besuch des Lokalfernsehens und dem Stöbern im Weihnachtsladen.

Auf Instagram könnt ihr Shopping Guides zusammenstellen und dabei auf die jeweiligen Shops verlinken.

Auf Instagram könnt ihr Shopping Guides zusammenstellen und dabei auf die jeweiligen Shops verlinken.

Wir haben auf Instagram vom Aufbau und dem Alltag im Weihnachtsladen berichtet. Um ein breites Publikum zu erreichen ist es wichtig bei jedem Post Hashtags zu verwenden – sowohl allgemeine wie #etsypopup #popupshop, als auch speziell auf euch abgestimmte (bei uns war das #Weihnachtsladen und #EtsyTeamAustria).

Auch für die Social Media Plattformen gilt: je motivierter eure Teammitglieder, desto effizienter wirkt eure Werbung! Motiviert eure Teammitglieder eure Posts fleißig zu liken und auch ihre Fotos von der Veranstaltung mit den entsprechenden Hashtags in verschiedenen Social Media Kanälen zu posten. Je stärker der Teamgeist, desto erfolgreicher wird euer gemeinsames Projekt werden.

Welche Tipps habt ihr bezüglich der Bewerbung gemeinsamer Aktionen? Teilt es uns in den Kommentaren mit!

Auf der Suche nach einem lokalen Etsy Team? Hier findest du Anschluss.

 

2 Kommentare

  • walmatwien

    Walter von walmatwien hat vor 2 Jahre gesagt

    Schön war es dabei zu sein, danke :-)

  • LindasSmile

    Burglind Beyer von LindasSmile hat vor 2 Jahre gesagt

    Ich find's ganz toll dass ihr das jetzt noch mal so zusammen gefasst habt. Barbara hat dem Team Österreich neues Leben eingehaucht. Ihrem und Katis Engagement ist es zu verdanken, dass das Etsy Team Austria gemeinsame Aktivitäten durchgeführt hat. Der Weihnachtsladen war, glaube ich, nur durch wirklich hohen Zeiteinsatz von einigen Mitgliedern so erfolgreich. Auch das professionelle Erscheinungsbild trug sicher dazu bei, dass der Weihnachtsladen in den Medien so gut angekündigt wurde. Danke Barbara und Kati und auch allen Unterstützern und Helfern im Hintergrund

Einloggen und eigene hinzufügen