Kaufe auf Etsy ein

Lokal und international verkaufen

Nov 9, 2011

von lilalina

Story von AmityUK

Dieser Beitrag ist Teil des Holiday Boot Camps 2011. Falls ihr gerade das erste Mal davon lest, ist es nicht zu spät, noch mitzumachen. Meldet euch doch für unseren deutschen Etsy Success Newsletter an und lest hier nach, was wir bis jetzt gemacht haben.

Etsy war schon von Anfang an ein globaler Marktplatz mit Käufern und Verkäufern aus jeder Ecke der Welt. In letzter Zeit kamen immer mehr internationale User dazu, unterstützt durch den Launch der Etsy-Seite auf Deutsch. Wie ihr seht, gibt es das Holiday Boot Camp sogar in mehreren Sprachen!

Lernt, wie ihr euren Etsy-Shop am besten auf die kommende Weihnachtssaison vorbereitet. Amity zeigt euch, wie ihr Käufer nah und fern erreichen könnt und somit sowohl lokal als auch international verkaufen könnt.


Lokale Aufmerksamkeit

Der vielleicht einfachste Weg, mehr Aufmerksamkeit auf eure Produkte zu lenken, ist euren Standort im Profil einzugeben, und zwar mit Hilfe der automatischen Vervollständigung. Denn nur so kann man euch über ‚Lokal Kaufen‘ finden. Außerdem entdecken wir Etsy-Mitarbeiter eure Produkte so besser und können sie auf der Startseite, den Etsy Finds oder in unseren Pressemitteilungen vorstellen.

1. Geht auf euren Account > Profil

2. Löscht eure bisherigen Einträge für ‚Stadt‘ und beginnt erneut, den Namen des Ortes einzutippen.

3. Wählt einen der Vorschläge im Drop-Down-Menü durch Anklicken aus.

4. Speichern und geschafft!

 

Die letzten Bestellungen

Um die Käufer auf dem neuesten Stand zu halten, nennt den internationalen letzter Bestelltermin auf eurer Startseite und in den AGBs. Das könnte euch einen Berg an Nachrichten mit ein und der selben Frage ersparen: „Kommt es noch bis Weihnachten an?“

Schaut auf der Post-Website nach den internationalen Laufzeiten oder fragt direkt nach. Wenn ihr eure Produkte auf Bestellung fertigt, vergesst nicht die Herstellungszeit mit einzuberechnen!

Plant ihr, Express-Versand anzubieten? Dann geht sicher, dass das klar aus euren AGBs hervorgeht. Bittet die Käufer, euch per Nachricht anzuschreiben, um die Bezahlung der extra anfallenden Kosten zu klären. Ihr könntet auch den Preis dieses bestimmten Artikels umändern und es gleichzeitig für den Käufer reservieren.

 

(Snowflake Linocut Giftwrap von dstel)

 

Internationale Versand-Tipps

– Wenn ihr das nächste Mal zur Post geht, nehmt euch ein paar unausgefüllte Adressaufkleber mit nach Hause. So habt ihr sie für zukünftige Pakete parat und könnt alles zuhause ausfüllen.

– Schummelt nicht beim Versand. Etwas als Geschenk oder weniger wertvoll auszuzeichnen, kann schnell schiefgehen. Es kann sein, dass eure Pakete geöffnet und inspiziert werden müssen, wodurch die Lieferung sich verspätet.

– Macht keine Versprechungen. Eigentlich funktioniert der internationale Versand reibungslos. Trotzdem kann das eine oder andere Paket mal stecken bleiben. Macht euren Kunden klar, dass ihr das nicht kontrollieren könnt. Wenn ein Paket erstmal über die deutschen Grenzen hinaus ist, wird es schwierig, dieses nachzuverfolgen. Eine Alternative sind Kurierservices wie FedEx oder DHL.

 

Habt ihr Tipps für den nahen und fernen Verkauf? Schreibt sie als Kommentar!

1 Kommentar

  • Antje hat vor 5 Jahre gesagt

    Hallo! Was für ein Zufall! Super, dass das heute Thema im Bootcamp ist. Hab mich gestern schon den ganzen Tag damit rumgeärgert. Gerade der Versand nach Übersee ist oft ein Riesen-Nerv und teuer!! Und da hab ich gerade was entdeckt. Die Post hat Neuerungen im Programm, die ganz interessant sind: zum Thema Päckchen und Übersee! Denn wer versteht schon, dass ein Paket in die USA 34 € kostet.... und wenn man das noch in Dollar umrechnet, wer kauft dann noch bei uns ein?? http://www.dhl.de/de/paket/privatkunden/international/paeckchen.html In kurz: Päckchen nach Übersee werden jetzt immer auf dem schnelleren Luftweg befördert, was deutlich kürzere Laufzeiten zur Folge hat. Man muss nicht mehr den überteuerten Premiumservice dazubuchen, yeah! Und noch viel toller ist, dass man jetzt endlich, endlich einen Nachweis zum Päckchen dazubuchen kann, aber nur online! Und für nur 2 € mehr! http://www.dhl.de/de/paket/privatkunden/international/paeckchen/service-nachweis.html So zahlt man am Ende überschaubare 16,90 €. Klingt für mich nach humanen Versandkosten. Herrlich! Wenn das alles wirklich so funktioniert....dann kann Weihnachten kommen!!

Einloggen und eigene hinzufügen