Kaufe auf Etsy ein

Internationale Trends bei Etsy

Mai 22, 2018

von Kristin Suchanek

Etsy.com handmade and vintage goods

Ich verrate euch einfach mal einen meiner Lieblingsreisetipps: Wenn ich in den Urlaub fahre, packe ich vorsichtshalber immer eine zweite Reisetasche ein, weil ich garantiert mit tausend tollen Fundstücken zurückkomme. Denn es gibt einfach nichts Schöneres, als überall auf der Welt lokale Schätze zu entdecken. Ganz egal, wohin es mich verschlägt – ob Pariser Boutiquen oder asiatische Straßenstände – wenn ich direkt bei den Künstlern und Kreativen vor Ort einkaufe, lerne ich die Kultur dort gleich viel besser kennen und entdecke nebenbei garantiert unerwartete Trends und nicht mehr wegzudenkende Details und Extras für ein Style-Update meines eigenen Looks (und Wohnzimmers).

Aber wer hat schon spontan das nötige Kleingeld (oder genug Resturlaub) für alle tollen Ziele auf der „Muss ich unbedingt mal hin“-Checkliste? Glücklicherweise bietet Etsy eine wunderschöne Alternative. Bei 2 Millionen aktiven Verkäufern aus fast allen Ländern der Welt finden fernwehfiebernde Reiselustige garantiert genug Shopping-Inspiration und -Input – ganz bequem vom eigenen Sofa aus. Der Blick über den nationalen Tellerrand ist übrigens Trend: Auf Etsy wird immer öfter nach „internationalen“ Produkten gesucht, im letzten Jahr z. B. fast doppelt so häufig nach „internationalem Schmuck“. Überall auf der Welt machen sich jeden Tag die unterschiedlichsten Etsy-Artikel auf eine kleine Weltreise, u. a. dieser handgefertigte Bronzering, der fast 20.000 km von Wellington (Neuseeland) nach Salamanca (Spanien) zurückgelegt hat – unser bisheriger Streckenrekord!

Falls du zwischen all den spannenden Stilrichtungen, Produkten und Kulturen noch etwas Extrainspiration gebrauchen kannst, liegst du mit unserem Rundumschlag mit internationalen Trends von Morgen und neuinterpretierten Traditionen aus aller Welt goldrichtig. Ob architektonische Lichtkonzepte (handgefertigt in den Niederlanden) oder leuchtend roter Leinenoverall aus Litauen: Hier findest du ultramoderne Interpretationen jahrhundertalter Traditionen, die deinem (weltgewandten) Stil garantiert neues Leben einhauchen.

Die (Shopping-)Reise kann starten!

Japan: Subtile Keramik

Letztes Jahr hatte mir mein Blick in die Glaskugel schon verraten, dass Wabi Sabi das nächste große Ding wird – damit meine ich den von japanischer Philosophie inspirierten Dekortrend, der vor allem das Unperfekte zelebriert. Diese natürliche, zugängliche Ästhetik wird immer populärer – allein auf Etsy stieg die Zahl der Suchanfragen nach minimalistischer oder japanischer Keramik um 15 %*. Natürlich sind japanische Kunsthandwerker in diesem Segment besonders stark vertreten und die selbstverständliche, zurückgenommene Unaufgeregtheit ihrer wunderschönen Produkte begeistert Kaffeefans, Pflanzenfreunde und Gourmets gleichermaßen.

Spanien: Avantgarde-Schmuck

Im Laufe der Geschichte hat Spanien einige der größten Vertreter moderner Kunst und Architektur hervorgebracht, von Gaudi und Picasso bis Miró. Ihr stilistischer Einfluss darf auch heutzutage immer wieder in den skulptural angehauchten Accessoires aufblitzen, die Juweliere und Schmuckdesigner aus Spanien mittlerweile anbieten. Überraschende Formen, klare Linien und schlichte Farbschemata verwandeln avantgardistische Halsreifen und ausgefallene Ohrringe in echte Schmuckstücke. Man erkennt auf den ersten Blick, warum auf Etsy fast 30 %* häufiger nach „spanischem Schmuck“ gesucht wurde.

Deutschland: Vintage-Rattan

Dank der lebendigen hiesigen Vintage-Szene können wir uns immer auf das sichere Trendgespür deutscher Etsy-Verkäufer verlassen. Das aktuelle 1970er-Revival – von Terrazzo bis Rattan – macht dabei natürlich keine Ausnahme. Ganz egal, ob du (z. B. mit Spiegeln oder Blumenständern) nur ein paar kleine Flechtakzente setzen oder mit großen Statement-Möbeln voll im Trend baden willst: Für den perfekten Home-sweet-home-Neuzugang musst du nicht erst mühsam endlose Flohmärkte durchkämmen, denn unsere Vintage-Spezialisten aus Deutschland haben das schon für dich erledigt. Gut so, denn an Nachfrage mangelt es garantiert nicht: Weltweit stiegen Suchanfragen nach „Rattan“ um ganze 90 %*; in Deutschland waren es immerhin 30 %* mehr. Praktisch, dass Rattan nicht nur super aussieht, sondern auch leicht und stabil (und damit easy zu transportieren oder verschicken) ist.

Litauen: Leinen, neu aufgelegt

Okay, es ist offiziell: Leinen sind DER Trendstoff des Jahres für Mode und Heimtextilien – nicht umsonst gab es auf Etsy fast 20 %* mehr Suchanfragen nach dem lässigen Material. Aber wir reden hier nicht von irgendwelchen Leinenprodukten, sondern der 21. Jahrhundert-Variante des zeitlosen Sommerklassikers. Neue Farbtöne, Muster und Silhouetten lassen Leinen aufleben, u. a. als kastige Unisex-Kombiteile, in angenehm satten Farben oder mit schlicht-modernem Karomuster. Eine der besten Quellen für dieses atmungsaktive, natürliche Material? Litauen, wo Flachs seit Jahrtausenden traditionell angebaut, gesponnen und zu Leinen verwebt wird. Diese reiche Tradition – plus direkten Zugriff auf weltbeste Rohmaterialien – haben Kreative aus Litauen eindeutig beflügelt, was sich auch an den mehr als 18.000 Leinenartikeln auf Etsy ablesen lässt.

Niederlande: Konzeptlicht

Smart, verspielt und konsequent funktionell: Design aus Holland folgt seit Jahrzehnten ganz eigenen Regeln. Oft dreht sich hier alles um praktische Objekte, die locker als Kunst durchgehen würden – besonders in Kombi mit großzügigen Interieurs, in denen die Produkte bestens zur Geltung kommen. Innovatives Lichtdesign, das die eigentlichen Materialien leuchten lässt, ist dabei besonders begehrt. Etsy-Shopper lieben die Ergebnisse – von origamiartigen Papierlampen bis zu blattinspirierten, gelaserten Hängeleuchten – und haben bereits 38 %* öfter nach „Statement-Leuchten“ oder „minimalistischer Beleuchtung“ (42 %*) gesucht. Wenn deine Wohnung also ausstrahlen soll, dass du den Sommer in Amsterdams Galerien, Ateliers und Showrooms verbummelt hast, dann ist eine Statement-Lampe aus Holland garantiert eine glänzende Idee.

Indien: Blockdruck-Textilien

Indien kann auf eine reiche Kunst- und Kulturgeschichte zurückblicken – und auch die verwendeten Techniken sind hochspannend: Allein die landeseigenen Blockdrucktextilien begeistern mit leuchtenden Farbenspielen und filigranen, vielschichtigen Druckmustern, die oft in mehreren Durchgängen sorgfältig per Hand aufgetragen werden. Bei Musterfans wie mir stehen die fabelhaften Ergebnisse, z. B. in Form von Deko, Schmuck oder tollen Tüchern, schon lange ganz oben auf der „Muss ich haben“-Liste. Und ich stehe mit meinem Faible anscheinend nicht alleine da: Auf Etsy haben 16 %* mehr Kunden nach „indischen Stoffen“ und 11 %* mehr nach „Blockdruck“ gesucht. Bei „indischem Schmuck“ waren es sogar 34 %*.

Lust auf noch mehr Besonderheiten aus aller Welt auf Etsy? Hier warten acht weitere ausgewählte regionale Kostbarkeiten auf dich:

 

Israelische Etsy-Verkäufer revolutionieren, wie Käufer Leder tragen, stylen und in ihr Outfit integrieren (kleiner Tipp: mit ungebrandeten Statement-Teilen liegst du goldrichtig), während in Frankreich gerade ein moderner Naturkosmetik-Boom die traditionelle Seifenbranche aufmischt. In Italien dürfen ordentlich opulente Accessoires Luxus alter Schule heraufbeschwören und britische Verkäufer befeuern mit ihrer plakativen Typokunst ein charmantes Letterpress-Revival. Wenn du nach etwas suchst, das nicht nur gut aussieht, sondern auch Gutes tut, dann lohnt sich ein Blick nach Australien, wo innovative, nachhaltige Mode bzw. Schmuck und Accessoires großgeschrieben werden. Auch in Kenia schenken Schmuckdesigner traditionellen Techniken neue Aufmerksamkeit, u. a. mit auffälligen Perlendesigns. Schließlich dreht sich in Kanada und Uruguay alles um die landeseigenen natürlichen Ressourcen: Während sich Etsy-Verkäufer in Nordamerika für ihre fantastischen Holzarbeiten von den schier unendlichen Waldbeständen der Region inspirieren lassen, verwandeln Talente in Südamerika die Wolle der riesigen Schafherden in feinste Merino-Webkreationen.

*Prozentualer Anstieg der Suchanfragen zum jeweiligen Thema zwischen den 12-Monats-Zeiträumen April 2016 bis April 2017 und April 2017 bis April 2018.