Kaufe auf Etsy ein

How-Tuesday: Personalisierte Seife selber machen

Nov 24, 2015

von Clare McGibbon

Etsy.com handmade and vintage goods

ap-clare1

Du must kein professioneller Seifensieder sein, um deine eigene personalisierte Seife (super Geschenk!) zu Weihnachten zu machen. Während es mit der traditionellen Kaltmethode bis zu sechs Wochen dauern kann – und viel Erfahrung braucht – bis du die perfekte Seife in den Händen halten kannst, gelingt es mit dieser Gießseifen-Technik („Melt & Pour“) in nur einem Tag und du bekommst auch gleich mehrere kleine Seifenstücke auf einmal. Wie gemacht für Anfänger!

An diesem Projekt gefällt mir am meisten, dass es fast unendlich viele Möglichkeiten zur Personalisierung bietet – die Farbe, die Form, der Duft und die Buchstaben – alles ganz nach deinen Vorstellungen. Das Ergebnis ist ein Seifenunikat, das sich perfekt als Mitbringsel oder Gastgeschenk (zum Beispiel für Partys oder Hochzeiten) eignet.

BlogSeife1

Was du brauchst:
– weiße Glyzerinseife bzw. Seifengießmasse
– transparente Glyzerinseife bzw. Seifengießmasse
– Messer
– Schneidebrett
– Hitzebeständiger Messbecher
– Löffel
– Mikrowelle
– Silikonform für Buchstaben/Alphabet
– Silikonformen in deiner gewünschten Form (ich habe kreisförmige benutzt)
– Pipetten
– Reinigungsalkohol zum Besprühen
– Duftöl oder ätherisches Öl deiner Wahl (optional)
– Flüssiges Seifenfarbmittel, Pigmentmasse oder Glimmerpuder deiner Wahl
– Backpapier oder gewachstes Papier (nicht auf den Bildern zu sehen)

BlogSeife2

Die Monogrammseife, die in diesem Projekt vorgestellt wird, wird in drei Schritten gemacht: weiße Seifenbuchstaben (erster Schritt), ein rundes Seifenstück aus transparenter Gießseifenmasse (zweiter Schritt) und gefärbte Seife (dritter Schritt). Für jeden dieser Schritte schmilzt du etwas Glyzerinseife in der Mikrowelle und gießt sie dann in die jeweiligen Formen.

Du solltest Folgendes beachten, bevor es richtig losgeht:
– Geschmolzene Seife kann sehr heiß werden! Sei vorsichtig, wenn du damit hantierst, um Unfälle zu vermeiden.
– Sollte die geschmolzene Seife in deinem Messbecher wieder hart werden bevor du mit dem Gießen fertig bist, kannst du sie einfach noch mal in der Mikrowelle in 10-Sekunden-Intervallen schmelzen.
– Wenn man geschmolzene Seife in Formen gießt, entstehen auf der Oberfläche schnell Bläschen. Eine einfache Lösung, um diese Blasen verschwinden zu lassen? Sprühe Reinigungsalkohol auf die Oberfläche, sobald welche auftreten.

Schritt 1: Buchstaben aus Seife machen

BlogSeife3

Schneide die weiße Seifenmasse mit einem scharfen Messer in kleine Stücke.

BlogSeife4

Fülle einen hitzebeständigen Messbecher zur Hälfte mit kleingeschnittenen Seifenstücken. Den Becher stellst du anschließend in die Mikrowelle und lässt die Seife auf höchster Stufe in 30-Sekunden-Intervallen schmelzen. Zwischen jedem Intervall solltest du gut umrühren, damit die Seifenmasse nicht anbrennt.

BlogSeife5

Mit einer Pipette in der einen und dem Sprühalkohol in der anderen Hand gießt du kleine, aber gleichmäßig große Mengen der Gießseifenmasse in die einzelnen Buchstaben deiner Alphabetform. Wenn alle Buchstaben, die du benötigst, gefüllt sind, kannst du die Form für 20 Minuten beiseite stellen bis die Buchstaben ausgehärtet sind.

BlogSeife6

Sobald die Buchstaben ausgehärtet sind, ziehst du die Klinge deines Messers vorsichtig über die Oberfläche der Form, um überstehende Seife zu entfernen.

BlogSeife7

BlogSeife8

Lege deine Arbeitsfläche mit Backpapier aus und löse die Buchstaben vorsichtig aus der Form. Stelle sie dann beiseite.

Schritt 2: Eine Schicht aus klarer Seife gießen und Buchstaben einsetzen

BlogSeife9

Mit der gleichen Methode wie in Schritt 1 schmilzt du nun ungefähr 500 ml der klaren Seifenmasse.

BlogSeife10

Optional: Du kannst einen Duft oder ätherische Öle hinzufügen. (In meine Seifen habe ich ungefähr eine halbe Pipette voll Duftöl gemischt. Wenn du dir nicht sicher bist, wie viel Duftöl du brauchst, findest du sicher online eine Quelle, die die richtige Mischung kennt.)

BlogSeife11

Gieße dann die flüssige Seifenmasse in die einzelnen Silikonformen, bis diese zu einem Drittel gefüllt sind. Das Ganze stellst du danach für 15 Minuten beiseite bzw. bis die Seife ausgehärtet ist.

BlogSeife12

Sprühe nun die vorher gegossenen Seifenbuchstaben mit dem Reinigungsalkohol ein. Der dient als Bindemittel zwischen den beiden Schichten. Die Buchstaben legst du dann vorsichtig mit der Rückseite nach oben auf die Oberfläche der nun harten, klaren Seifenschicht in den einzelnen Formen.

BlogSeife14

Sobald alle Buchstaben in den Formen liegen, sprühst du noch ein- bis zweimal mit dem Alkohol auf die Oberfläche, um sie für die nächste Schicht vorzubereiten. Dann gießt du eine weitere Schicht der klaren Seifenmasse in die Formen. Pass aber mit der Temperatur auf! Wenn die Seife zu heiß ist, kann sie die Buchstaben schmelzen.

Schritt 3: Die letzte Schicht gießen (Farbe!)

BlogSeife15

Jetzt kann es mit der Farbe losgehen. Zuerst schmilzt du noch mal ungefähr 500 ml weiße Seifenmasse – auf jeden Fall genug, um die Formen nun vollends zu füllen. Dann fügst du ein paar Tropfen deines Färbemittels hinzu, genau nach Packungsanleitung, bis du deinen gewünschten Farbton hast. Optional kannst du auch noch einen weiteren Duft hinzufügen.

BlogSeife16

Mit 1-2 Spritzern Alkohol kannst du die Oberfläche für die nächste Schicht vorbereiten. Gieße dann die farbige Seifenmasse in die einzelnen Formen, bis sie randvoll sind. Anschließend stellst du die Formen für eine Stunde beiseite bzw. bis die Seife ausgehärtet ist.

BlogSeife17

Sobald deine Seifen ausgehärtet sind, kannst du sie aus den Formen lösen. Ta-da! Jetzt hast du ein ganzes Seifenalphabet!

BlogSeife18

Tipp: Am besten bewahrst du die Seifen in einem luftdichten Behälter auf oder wickelst sie in Frischhaltefolie ein, damit sie lange schön und frisch bleiben.

BlogSeife19

Wenn du nach diesem Projekt dem Seifenmachen verfallen bist (so wie ich!), dann versuch doch mal, mit größeren Formen und weiteren Buchstaben zu experimentieren. Dann kannst du ganze Namen, Wörter oder Sätze legen. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Konzept und Styling von Clare McGibbon, Fotos von Clare McGibbon und Romain Laurent.

Mehr DIY-Tutorials | Finde personalisierte Geschenke

Clare McGibbon ist eine in Brooklyn ansässige Designerin und Kunsthandwerkerin. Wenn sie nicht gerade in Etsys Seller-Education-Team mitarbeitet, denkt sie sich neue DIY-Projekte aus. Du kannst ihre neuesten Kreationen und Ideen auf Instagram und Pinterest verfolgen.

 

 

 

1 Kommentar

  • JacKat76

    JacKat76 von JacKatHandmade hat vor 2 Jahre gesagt

    Hi, super toller Bericht. Ich werde auf jeden Fall auch mal versuchen Seife selbst zu machen. Eigentlich bin ich eher Näherin, aber ich mag es einfach etwas selbst herzustellen, und Seife steht als nächstes auf meiner To-Do-Liste. Liebe Grüße

Einloggen und eigene hinzufügen