Kaufe auf Etsy ein

How-Tuesday: Makramee-Blumenhänger mit Craftifair

Nov 8, 2016

von lenastross

Etsy.com handmade and vintage goods

Antonia Schmitz vom Blog Craftifair lebt mit ihrem Mann und zwei Katern in Köln. Seit sie ihren Blog 2013 gegründet hat, inspiriert sie ihre Leser mit ihrer Leidenschaft für Einrichtung, Fotografie, Design und Selbermachen. 

antoniaschmitz_me-copy

DIY Makramee-Pflanzenhänger

In den 70er Jahren waren die geknoteten Blumenampeln aus keinem deutschen Wohnzimmer wegzudenken, danach jahrelang verpönt bis sie vor einiger Zeit ihre Renaissance erlebten und Makramee wieder zu einem echten Trend geworden ist.

Makramee ist eine Knüpftechnik, die aus lediglich drei verschiedenen Grundknoten besteht. Dem (halben) Weberknoten, dem Rippenknoten und dem Josefinenknoten. Ich beschränke mich bei diesem Pflanzenhänger aber lediglich auf Weber- und Rippenknoten, damit es gerade am Anfang nicht zu kompliziert wird.

Material

Für einen Pflanzenhänger mit einer Länge von ca. 85cm braucht ihr Folgendes:

blog_material_etsy_diy-makrame-planthanger_1

* min. 25 Meter Baumwollkordel in deiner Lieblingsfarbe.

* einen Holzring mit etwa 5 cm Innendurchmesser.

*4 Holzperlen mit 15mm Durchmesser

* 1 Holzperle mit 30 mm Durchmesser

Anleitung

Für einen Pflanzenhänger mit 3 Strängen und einer Gesamtlänge von ca. 85 cm insgesamt 6 Stücke Baumwollkordel á 4 Metern Länge zuschneiden. Diese 6 Stücke werden zu einem Bündel genommen und in der Hälfte zusammengelegt, so dass insgesamt 12 Enden entstehen. Dazu noch ein Stück Kordel mit 1 Meter Länge zuschneiden.

blog_bild1_etsy_diy-makrame-planthanger-2

Das kürzere Stück dient als Ummantelung für den Bereich der Aufhängung. Dazu das kurze Stück Kordel um das Bündel knoten und den sogenannten Rippenknoten so lange wiederholen, bis ein Halbkreis entstanden ist. Auf dem Bild könnt ihr die Fadenführung für den Knoten erkennen.

etsy_diy-makrame-planthanger-tutorial1

Der Holzring dient als Aufhängung für den Pflanzenhänger und sollte jetzt aufgefädelt werden, da nun die obere Schlaufe geschlossen wird. Jetzt kommt auch schon der Weberknoten zum Einsatz.

Die Enden der kurzen Schnur dienen hier als Arbeitsschnüre und alle anderen sind die Trägerschnüre.

Für den Weberknoten wird die linke Arbeitsschnur waagerecht über die Trägerschnüre gelegt. Die rechte Arbeitsschnur wird über die waagerecht liegende Schnur gelegt, unter den Trägerschnüren durchgezogen und über die linke Arbeitsschnur gelegt und festgezogen. Diesen Vorgang von rechts beginnend wiederholen. Ein Weberknoten besteht quasi aus zwei Halbknoten.

So lange wiederholen bis etwa 5 cm Länge erreicht sind. Die kurzen Schnüre zwischen den langen Schnüren fest verknoten und abschneiden.

blog_1_etsy_diy-makrame-planthanger-tutorial2

Die 12 einzelnen Schnüre werden gedrittelt, somit erhält man drei Stränge á 4 Schnüre. Die äußeren beiden Schnüre eines Stranges sind die Arbeitsschnüre und die inneren die Trägerschnüre.

Damit die Stränge spiralförmig werden, knotet man den Weberknoten nicht mehr abwechselnd von links und rechts. Es wird immer mit der selben Seite angefangen. Nach etwa 5 Knoten fängt der Strang sich an zu drehen.

blog_3_etsy_diy-makrame-planthanger-tutorial3

Am besten lässt es sich übrigens im Hängen knoten. So verheddern die Schnüre nicht so leicht und Längen sind besser abzuschätzen.

Holzperlen oder Ähnliches lassen sich ganz einfach mit einknüpfen indem sie auf die Trägerschnüre aufgefädelt werden und der Weberknoten einfach unter der Perle weitergeführt wird.

Tipp: das Auffädeln der Perlen geht einfacher, wenn die Kordel um ein Stück Draht geklemmt wird. Dieser Draht funktioniert als Einfädelhilfe.

Die spiralförmigen Stränge etwa bis zu einer Länge von 28-30 cm weiter knoten.

blog_4_etsy_diy-makrame-planthanger-tutorial4

Zwischen den Knoten kann auch mal etwas Platz gelassen werden. So entstehen luftigere Passagen an den Strängen, die das Ganze etwas auflockern.

Sind die Stränge lang genug muss nun das sogenannte Netz geknotet werden, in dem später der Blumentopf sitzt. Dafür nimmt man jeweils die zwei äußeren Schnüre von zwei benachbarten Strängen und knotet sie mit einem Abstand von 6 cm zum oberen Knoten zusammen. Auf dem Bild kann man gut erkennen, wie es aussehen sollte.

blog_5_etsy_diy-makrame-planthanger-tutorial5

Zum Schluss wird die große Holzperle auf die jeweils 6 Trägerschnüre aufgefädelt, mit einem Abstand von ebenfalls 6 cm zu den oberen Knoten. Hier wieder ein Stück Draht zu Hilfe nehmen.

Die restlichen 6 Arbeitsschnüre ein wenig zusammendrehen und damit einen Weberknoten um die Holzperle drum herum machen, so wie bei den kleinen Holzperlen. Noch ein paar Knoten hinterher, damit ein schöner Abschluss entsteht.

blog_etsy_diy-makrame-planthanger-14

Wenn ihr bis hier hin eure Geduld noch nicht verloren habt, seid ihr nun stolze Besitzer eines selbst gemachten Makramee Pflanzenhängers!

Ihr beherrscht jetzt den Basisknoten und habt das Prinzip von Makramee verstanden. Durch beliebiges variieren der Knoten können viele verschiedene Varianten entstehen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

blog_fullsize_etsy_diy-makrame-planthanger_header1

 

Mehr Etsy-DIYs findet ihr HIER

Mehr von Craftifair findet ihr hier:

Instagram

Facebook