Kaufe auf Etsy ein

How Tuesday: Die Kunst des Tie-Dye

Mai 10, 2011

von Eva

Wer alte Klamotten aufpeppen oder generell Einzelstücke mag, für den ist Tie-Dye genau das Richtige. Mit der altbekannten Färbetechnik des Batikens könnt Ihr Kleidungsstücke mit ganz unterschiedlichen Mustern versehen und bekommt auf diese Weise individuelle Kleidungsstücke. Zum Batiken eignen sich besonders gut Baumwolle, Leinen, Seide, Viskose oder Mischgewebe mit höchstens 20% Kunstfaseranteil, die schon ein paar Mal gewaschen wurden (ganz neue Stoffe sind mit einer Appretur versehen, wodurch die Farbe oft nicht so gut ins Gewebe eindringen kann).


Um schöne Batikmuster zu erzielen, gibt es verschiedene Knüpf- und Bindetechniken, die uns Travis Meinolf gestern in den Etsy Labs erklärt hat. Bilder unserer Craft Night findet Ihr hier.

1. Eine Kreisform: In die Mitte des gewünschten Kreises greifen und das Kleidungsstück nach oben ziehen. Den restlichen Stoff zusammen legen und und mehrmals abbinden.

2. Geometrische Figuren: Den Stoff wie eine Ziehharmonika in Quadrate oder Dreiecke falten, bis man ein kleines Päckchen erhält, dieses dann fest zusammenschnüren.

3. Kleine Kreise: Einen Zipfel des Kleidungsstücks zu einem Dreieck falten und nocheinamal falten. Das Ganze einmal herumdrehen und abbinden.

4. Streifen: Lose eine Linie in das Kleidungsstück sticken. Am Ende den Faden fest ziehen, damit sich der Stoff zusammenzieht.

Generell kann nach Herzenslust geknüllt, geknotet, gestickt und gefaltet werden, es ist – auch bei der Anwendung der gleichen Technik – immer spannend, welches Ergebnis am Ende zu sehen ist.

Wichtig ist auf jeden Fall, immer besonders fest zu falten und zu knoten, damit an die gewünschten Stellen wirklich keine Farbe gelangt. Gummibänder eignen sich auch gut zum Abschnüren. Der Faden sollte besonders fest und am Besten aus Plastik sein.

Zum Färben dann einfach den Anweisungen auf der jeweiligen Produktpackung folgen, manchmal sollte der Stoff vor dem Farbbad feucht sein oder ein Löffel Speisesalz der Farbe hinzugefügt werden.

Nach dem Färben wird das Teil noch einmal ausgespült und wer möchte, kann es zusätzlich noch in ein Wasserbad mit speziellem Fixiermittel legen, damit die Waschbeständigkeit erhöht wird. In Zukunft heißt es dann bei 30 Grad und am Besten mit ähnlichen Farben waschen, da die Farben beim Waschen noch etwas ausbleichen können.

 

‚Tie Dye ‚ by Rhabarber


the monterrey scarf-dark gre…  

$40.00

purple tie-dye garland  

$8.00

MAY SALE warrior bag : organ…  

$65.00

Recycled Tshirt Yarn – Sunsh…  

$7.25

ON HOLD 4 MINTS Vain and Vap…  

$118.00

Indigo Shibori Collection VI  

$48.00

Treasury tool by Red Row Studio.

3 Kommentare

  • Mami Made It hat vor 8 Jahre gesagt

    Ich liebe färben und Batikmuster! Mache ich von Zeit zu Zeit immer wieder gerne.

  • Urseli hat vor 8 Jahre gesagt

    Ich habe auch mitgemacht. Hier das Ergebnis: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.225893040759892.76505.100000175942966&l=be852c7b9f

  • nina hat vor 7 Jahre gesagt

    hey! ich hab gerade lust bekommen, auch mal zu batiken. kannst du mir erklären, wie man dieses tolle muster bei dem schwarz/weißen tanktop hinbekommen hat? lg, nina

Einloggen und eigene hinzufügen