Kaufe auf Etsy ein

How Tuesday: Buchbinden mit Leah Buckareff

Nov 22, 2011

von lilalina

Gestern waren wir in den Etsy Labs wieder fleißig. Leah Buckareff hat mit uns alte Bücher auseinandergenommen und sie zu neuem Leben erweckt. Auch wenn es uns bei dem einen oder anderen Exemplar weh getan hat, die Bücher überhaupt zu zerschneiden, hat es sich doch gelohnt. Statt der vergilbten Seiten findet sich nun frisches weißes Papier darin, welches mit Notizen, Skizzen und Träumereien gefüllt werden kann. So kann man die schönen Bücher benutzen und sie müssen nicht im Regal oder im Keller einstauben. Nicht nur hat Leah gestern den Workshop geleitet, sie hat auch einen How-Tuesday für euch vorbereitet.


Das Papier haben wir netterweise von Oktoberdruck bekommen, die alten Bücher haben wir in der Graefestraße bei Umbras Kuriositätenkabinett gekauft.

Passend zu diesem spannenden Thema findet dieses Wochenende das Zinefest Berlin mit Ausstellungen, Workshops und einer Wanderbibliothek statt. Da lohnt es sich bestimmt, mal vorbei zu gucken.

 

Materialien:
– alte Bücher
– Papier
Ahle oder dicke Nadel
– Buchbinder- oder Stopfnadel
– Garn (am besten dickes gewachstes Leinengarn)

 

1. Scheidet mit einem scharfen Cutter den Buchblock aus dem Einband. Seid dabei vorsichtig, dass ihr den Einband nicht mit einschneidet.

1. With a sharp cutter, carefully cut away text block from the covers.

2. Schneidet einen Streifen Papier mit folgenden Maßen aus: (Die Höhe des Papiers, welches bereits in dem Bucheinband klebt) x (2cm + die Breite der Lücke, die ihr gerade freigeschnitten habt, wenn das Cover flach auf dem Tisch liegt). Tragt Kleber auf den Streifen auf und klebt ihn so mittig wie möglich in die Innenseite des Bucheinbands. Streicht ihn dort schön fest – optimalerweise mit einem Falzbein, sonst einfach mit den Fingenägeln.

2. Cut a strip of paper that measures: (the height of the paper already on the covers) x (2cm + the width of the what you just cut out with the cover lying flat).  Apply glue and attach the strip to the inside of the cover as centered as possible.  Make sure it is secure – a tool like a bone folder is very handy.

 

3. Faltet euer Papier in der Hälfte und steckt jeweils ca. 5-10 ineinander. Dies sind eure Lagen. Leah benutzt hier 3 Lagen zu jeweils 6 Blättern eines 100 g/m2-Papiers. Vielleicht musst du deine Seiten noch beschneiden, so dass sie in den Bucheinband passen ohne überzustehen. Falls ja, macht das bevor ihr zum nächsten Schritt geht.

3. Fold the paper that will be your pages in half and nest them together to make little sections of 5 – 10 pages.  For this book, I am using 3 sections of 6 pieces of 100 g/m2 paper, each.  You many need to cut your pages down so that they fit inside your covers without popping out.  Do this, before you continue.

 

4. Jetzt müssen wir uns überlegen, wie wir die Seiten einnähen wollen. Am einfachsten ist es, eine Schablone in (der Breite eures Buchrückens) x (der Höhe eurer Seite) zu erstellen. Schneidet euch einen Streifen Papier in dieser Größe zurecht. Solange ihr bei einer geraden Anzahl an Löchern pro Lage bleibt, könnt ihr bei dieser Technik herum experimentieren. Nun wird es ein bisschen kompliziert: am einfachsten fangt ihr an, horizontale Linien auf eure Schablone zu malen, wo ihr die Löcher auf eurem Buchrücken haben wollt, Leah hat sechs gemalt. Zieht dann dort vertikale Linien, wo die Lagen eingenäht sollen mit der Anzahl der Lagen. Stecht die Löcher nicht zu dicht, ihr werdet beim Durchlöchern merken, dass sie größer werden als erwartet. Dort wo sich die Linien kreuzen, könntet ihr ein Loch machen- behaltet dabei im Hinterkopf, dass ihr eine gerade Anzahl Löcher pro Lage braucht, vier oder mehr. Legt die fertige Schablone auf den Buchrücken und stecht entweder mit einer Ahle oder einer Nadel dort durch.

4. Now we need to make a plan for sewing the pages into the cover.  It’s easiest to make a template that is the width of the spine x the height of your page size.  Cut a strip of paper to these dimensions.  So long as you sew an even amount of holes into each section, you can pretty much experiment at will with this technique.  For this project, I will be sewing an even row of holes in each signature. This part is tricky to explain, but it’s easiest if you draw lines vertically across your template where you want stitching holes to appear along your spine.  Then, draw evenly spaced horizontal lines to represent your signatures – this kind of technique requires that you try to keep the holes at least 1-2mm from the edge of you spine – when you actually punch your holes, you’ll notice they come a lot closer to the edge than you anticipate.  Where your lines cross is where you could put a hole – keeping in mind that you should have an even amount along each vertical line of 4 or more.  Lay your finished template on your spine and with a needle or an awl, poke your holes through the spine.

5. Nun bereiten wir das Papier für’s Nähen vor: Nehmt ein Blatt Papier aus den Lagen heraus und legt die Schablone von innen an die gefalzte Kante an. Stich bei den horizontalen Linien mit einer Ahle oder einer Nadel Löcher in den Knick. Das ist die Schablone für die Nählöcher. Öffnet eure Lagen einzeln in der Mitte und platziert die Schablone sorgfältig hinein. Nun könnt ihr wieder mit Ahle oder Nadel durch den Falz in der Mitte stechen und somit die ganze Lage durchlöchern. Wenn ihr alle Lagen vorgestochen habt, legt eure Schablone wieder zurück in die ursprüngliche Lage. Fertig zum Nähen!

5. To prepare your page sections for sewing, separate the top page from the first sections and lying the folded edge against a vertical line of sewing holes on your template, poke the edge of the paper with a needle or awl where there will be a sewing hole.  Using this lonely page as your page-section-template, one by one open each of your sections to the centre and cradle the template squarely inside.  Using a needle or awl, poke through the centre fold of the entire section where each sewing hole will be.  Replace your template to the section it came from and now you’re ready to sew!

 

6. Das Nähen von Büchern geht am besten mit einer Buchbinder- oder Stopfnadel und einem dicken – am besten gewachsten – Leinenfaden. Fädelt ca. einen Meter des Garns ein, jedoch nicht doppelt. Fangt bei dem Loch unten rechts von Außen an zu nähen. Zieht den Faden von Außen durch den Buchrücken und durch das entsprechende Loch der ersten Lage. Lasst ca. 4 cm des Fadenendes heraushängen (den brauchen wir gleich noch zum Verknoten). Näht nun weiter raus und rein durch die vorgestochenen Löcher. Wenn ihr auf der linken Seite angekommen seid, könnt ihr die zweite genau so arbeiten. Seid ihr jedoch wieder am Ende der zweiten Lage auf der rechten Seite, knotet euren Nähfaden mit dem Stück vom Anfang zusammen. Näht mit dem Faden in der Nadel weiter in der dritten Reihe und Lage. Wenn die Nadel durch das letzte Loch nach Außen gekommen ist, führt diese unter der kleinen Fadenbrücke, die zwischen erster und zweiter Reihe entstanden ist. Die Schlinge, die dabei entsteht, nutzen wir dafür, einen Knoten zu machen und wir sind fertig!

6. Sewing books is best done using a bookbinding or narrow-eye’d darning needle and heavy gauge linen thread.  Thread the needle, but don’t double the thread – 1 metre of thread should be plenty.  Starting in the bottom right hole, on the outside, sew into the cover from the outside and into the corresponding hole of the first page section.  Pull the thread through leaving a 4cm tail (you’ll need this soon to knot and secure your sewing).  Sew in and out of the holes continuing into the second row and page section once you reach the left side.  Once the second section is sewn in and your needle comes out of the last hole on the right, knot it to the 4cm tail you left at the beginning.  Continue into the third row and page section.  Once your needle emerges from the very last hole, slide it under the little thread bridge you made between the 1st and 2nd rows and using the little loop this creates, knot off your thread and you’re done!

Vielen Dank an Leah und Oktoberdruck!

 


6×6 SEWN paper bag scrapboo…

$39.99

Grey Pois Pocket Address Boo…

$20.00

Zigzag- Photo- Album olive g…

$14.00

Bon Matin Blank Book – Vive …

$8.50

Leather Journal, Suede, Hand…

$49.00

Surprise yerself – a miniatu…

$32.00

Treasury tool by Red Row Studio.

2 Kommentare

  • Bea hat vor 5 Jahre gesagt

    Männer sind nicht stubenrein

  • SeiCreativ hat vor 5 Jahre gesagt

    Gute Anleitung! Habe so was in der Art gesucht! Die Arbeit nimmt allerdings viel Zeit in Anspruch, oder?

Einloggen und eigene hinzufügen