Kaufe auf Etsy ein

Gebackener Kürbis mit Linsen nach einem Rezept von „Chestnut&Sage“

Nov 6, 2015

von lenastross

Etsy.com handmade and vintage goods

Julia_Chestnutandsage

Julia ist eine Bloggerin, die sich mit ihrem Foodblog Chestnut & Sage ihren eigenen virtuellen Esstisch erschaffen hat. Ihre hauptsächlich vegetarischen Rezepte verfeinert sie stets mit persönlichen, poetischen Worten und wunderschönen Bildern, die sofort Lust aufs Kochen machen. Neben ihrer Verehrung von Nigel Slater, dem Küchenpoeten, liebt sie ihre (Blogger)-FreundInnen und findet außerdem, dass ein guter Gin and Tonic nicht verkehrt ist.

Der goldene Herbst zeigt sich schon seit geraumer Zeit von seiner schönsten Seite und genau passend zur Jahreszeit zeigt uns Julia ein leckeres Rezept mit Kürbis und Linsen.

Gebackener Kürbis mit Linsen

Das Rezept ist für 2 Personen als Hauptspeise gedacht:
* 100 g Linsen, z.B. Albleisa
* 1 Salz-Kumquat*, fein gehackt
* 1 kleines Bund Koriander, die Blätter fein gehackt
* 1 kleines Bund Minze, die Blätter fein gehackt
* 1/2 kleines Bund Petersilie, die Blätter fein gehackt
* Saft 1/2 Zitrone
* 1 kleiner Hokkaido-Kürbis, entkernt und in grobe Stücke geschnitten
* Saft 1 Satsuma
* 1 rote Zwiebel, in feine Spalten geschnitten
* 1 TL Koriandersamen, fein gemörsert
* Chiliflocken (wenn ihr es gerne pikanter möchtet)
* Olivenöl
**Die Salz-Kumquat lassen sich entweder durch 1/4 einer Salzzitrone oder – wenn keines von beiden zur Hand – durch den Abrieb einer Zitrone ersetzen.

Zubereitung:
Setzt die Linsen mit 200 ml Wasser auf und lasst sie solange kochen, bis sie bissfest sind. Das dauert bei den Albleisa etwa 20 Minuten.
Heizt den Backofen auf 200°C (Umluft) vor. Gebt die Kürbisstücke und die Zwiebelspalten in eine Ofenform und übergießt sie mit dem Saft der Satsuma und 2 EL Olivenöl. Vermengt alles miteinander. Bestreut den Kürbis und die Zwiebeln dann mit den fein gemörserten Koriandersamen, 1 TL Salz und, wenn Ihr möchtet, mit Chiliflocken. Schiebt die Form für etwa 20 Minuten in den Ofen.
Gießt die fertigen Linsen ab. Gebt die gehackten Kräuter, den Zitronensaft, 1 EL Olivenöl und die fein gehackte Salz-Kumquat zu den Linsen und vermischt alles. Schmeckt die Linsen dann mit Salz und Pfeffer ab.
Nehmt den Kürbis aus dem Ofen und vermischt ihn mit den Linsen. Der Kürbis lässt sich entweder heiß und direkt aus dem Ofen genießen, oder lauwarm als Salat.

Guten Appetit!

Den Blogbeitrag zum Rezept findet ihr hier

Ihr findet Julia auch hier:

Instagram

Pinterest

 

 

2 Kommentare

Einloggen und eigene hinzufügen