Kaufe auf Etsy ein

Weihnachtsgeschäft für Anfänger: Erfolgreich überstehen

Dez 7, 2013

von Ryan McAbery

Etsy.com handmade and vintage goods

Die langjährige Etsy-Verkäuferin Ryan McAbery von littleputbooks ist der lebender Beweis dafür, dass für viele kreative Menschen Unternehmergeist und Innovation einfach eine Lebensart sind. Ryan ist in Portland im US-Bundesstaat Oregon ansässig und verkauft seit 2006 auf Etsy. Sie war eine der ersten, die in der Etsy-Serie Quit Your Day Job vorgestellt wurden. Inzwischen hat sie ein Ladenlokal eröffnet, Hillsdale Art Supply, sowie einen zusätzlichen  Shop für Werkzeug und Material auf Etsy.

Was macht für sie den größten Unterschied aus, seit sie ihr Unternehmen offline weiterentwickelt hat? „Ein physisches Ladenlokal zu besitzen heißt, dass ich nicht im Schlafanzug zur Arbeit gehen kann –ganz egal, wie müde ich bin.“

Wir haben das famose Ryan *Girl* eingeladen, beim Verkäuferhandbuch vorbei zu schauen, um ihre 2007er Tipps zum Überleben des Weihnachtsgetümmels zu aktualisieren. Lies hier weiter, um von einem Insider zu hören, wie du den Weihnachtsandrang bewältigen und deinen Shop für langfristigen Erfolg in Form bringen kannst.

1. Plane vorausschauend

Mein wichtigster Ratschlag – jetzt und in Zukunft – ist, rechtzeitig und gut vorbereitet zu sein. Lege dir einen Vorrat an Versandetiketten und Kartons an, bevor die geschäftige Jahreszeit beginnt. Erstelle ein Inventarverzeichnis von Büroartikeln, Material und Werkzeug und vergiss nicht, diese Liste anzuschauen, bevor du einkaufen gehst. Denke auch an Druckertinte und Paketband! Wer möchte schon mitten im dicksten Getümmel Bürobedarf einkaufen gehen?

Experten-Tipp: Drucke dir das Arbeitsblatt „Inventory Planning Guide“ aus, um deine eigene Strategie für dieses Weihnachtsgeschäft auszuarbeiten und eine Inventarliste anzulegen.

2. Arbeite mit saisonalen Posten

Finde heraus, wie du maximale Mengen mit minimalem Stress herstellen kannst. Das Weihnachtsgeschäft ist eine gute Zeit, um sich auf Artikel zu konzentrieren, von denen du leicht mehrere Exemplare herstellen kannst, anstatt neue, ganz besondere Artikel zu entwerfen. Dies spart in doppelter Hinsicht Zeit: Erstens kannst du so einen verkauften Artikel erneut einstellen, ohne neue Fotos oder Beschreibungen hinzufügen zu müssen, und zweitens lässt sich der Herstellungsprozess beschleunigen, indem du an mehreren Stücken gleichzeitig arbeitest. Wenn du ausschließlich Unikate oder Vintage-Produkte verkaufst, sorge dafür, dass du rechtzeitig im Voraus über den notwendigen Bestand für einen erhöhten Umsatz verfügst. Konzentriere dich hier auf deine Bestseller!

3. Räume deinen Arbeitsplatz auf

Mit einem ordentlichen und gut organisierten Arbeitsbereich kannst du dir das Leben wesentlich einfacher machen. Sorge dafür, dass deine Werkzeuge dort sind, wo du sie brauchst, und dass sämtliches Material vorhanden und einsatzbereit ist. Denke daran, alles wieder an Ort und Stelle zurückzulegen, wenn du fertig bist. Wenn Unordnung herrscht, habe ich das Gefühl, mehr Zeit damit zu verbringen, meine Schere zu suchen, als damit, mein Produkt herzustellen.

Experten-Tipp: Lies 10 Tips for Making Time to Make, um Inspirationen für mehr Organisiertheit zu erhalten.

4. Lass dich nicht von umsatzschwachen Tagen entmutigen

Auch bei stetigem Betrieb wirst du im Weihnachtsgeschäft zweifellos Tage erleben, an denen es sehr ruhig ist. Wahrscheinlich liegt dies daran, dass sich Kunden erst mal umschauen, um das Richtige zu finden, und dann alle auf einmal wiederkommen, um einen Kauf zu tätigen. Nutze diese Zeit, um deinen Shop aufzustocken oder Fotos von neuen Produkten zu machen. Lass dich von späten Kunden nicht unvorbereitet erwischen –das Weihnachtsgeschäft kann bis in den Januar hinein dauern!

Experten-Tipp: Nutze Zeiten, in denen nicht viel los ist, und bereite dich in der ruhigen Saison auf das Weihnachtsgeschäft vor.

5. Decke dich gut mit Waren ein

Für einige von euch, die den ersten Weihnachtsandrang erleben, ist es zwar schon ein bisschen spät, aber wenn es irgendwie möglich ist, nutze deine freie Zeit, um mehr Artikel zu produzieren. Die Tatsache, dass ich dieses Jahr gut mit Waren vorgesorgt habe, hat mich gerettet. Wenn ich nicht seit August für das Weihnachtsgeschäft geplant hätte, wäre ich bereits ausverkauft.

Experten-Tipp: Informiere dich im Artikel „Mehr Produkte bringen mehr Verkäufe“ darüber, welche Vorteile es bringt, deinen Warenbestand aufzustocken.

6. Bleibe deinen Bestellungen einen Schritt voraus

Wenn es irgendwie möglich ist, habe die Artikel auf Lager, bevor du sie im Shop einstellst. Verkaufe keine Artikel, die du noch nicht hergestellt hast. Wenn du Spezialanfertigungen anbietest, veröffentliche den entsprechenden Zeitrahmen in der Infobox deines Shops. Eine klare und deutliche Kommunikation mit Kunden sorgt für deren Zufriedenheit und hilft dir, ihre Bedürfnisse zu verstehen.

Experten-Tipp: Bewährte Methoden anderer Verkäufer kannst du im Artikel „Your Customer Service Guide“ nachlesen.

7. Halte mit deinem Versand Schritt

Verschicke Artikel in planmäßigen Abständen. Bestimme zwei oder drei Tage die Woche, an denen du dich nur darauf konzentrierst, Sachen versandfertig zu machen. Nutze die Versand-Tools von Etsy.

Experten-Tipp: Die Grundlagen zum Versand und mehr findest du im Artikel „4 Steps to Shipping Success„.

8. Stelle eine Aushilfe ein

Zögere nicht, jemanden aushilfsweise einzustellen, um alles schaffen zu können. Eine Aushilfe zu haben kann eine enorme Erleichterung sein. Wenn dein Produkt etwas ist, das nur du herstellen kannst, finde jemand, der dir bei Versand oder Emails hilft. Übergebe deinen gesamten „Papierkram“ einer Aushilfskraft, damit du dich voll und ganz auf die Herstellung eines großartigen Produkts konzentrieren kannst!

Experten-Tipp: Die Einstellung von Aushilfskräften kann die verschiedensten Formen annehmen. Informiere dich hier über deine Möglichkeiten: Getting Help From Your Community When You Need It.

9. Nicht vergessen: Präsentation ist alles!

Ganz gleich, ob dein Produkt in einem Regal steht oder auf dem Küchentisch fotografiert wird – es soll großartig aussehen (und in der Realität sogar noch besser sein). Wie immer gilt, dass du deutliche und gut beleuchtete Aufnahmen machen solltest, einschließlich solcher, aus denen sich Größe und Funktion erkennen lassen. Sorge für hervorragende Beschreibungen und Tags, damit du dich in dieser geschäftigen Zeit allein auf Auftragsabwicklung und Kundenservice konzentrieren kannst.

Experten-Tipp: Poliere deinen Shop auf – in diesem Artikel erfährst du wie:  6 Schritte um deine Produkte zum Strahlen zu bringen.

10. Denke auch an dich

Das Weihnachtsgeschäft mag nach viel Arbeit und Chaos aussehen, doch es kann sehr lohnend sein – sowohl finanziell als auch im Hinblick auf den langfristigen Erfolg deines Unternehmens. Doch achte darauf, dich nicht darin zu verlieren und alles andere fallen zu lassen.

Nimm dir Zeit, um Sport zu treiben. Nimm dir Zeit, um an die frische Luft zu gehen. Wenn du kochst, bereite direkt mehrere gesunde Mahlzeiten vor, damit du auf die Schnelle etwas Gutes essen kannst. Plane mindestens einmal die Woche einen freien und unterhaltsamen Abend. Scheue dich nicht, Anfragen für Spezialanfertigungen abzulehnen, wenn du meinst, es nicht schaffen zu können. Solange du ein gutes Produkt und einen guten Service bietest, leistest du gute Arbeit.

Wir können unsere beste Leistung erbringen, wenn wir auf uns aufpassen und ein Gleichgewicht zwischen Arbeit und Freizeit erzielen. Wenn du Stresshormone nicht mit Entspannung bekämpfst, werden sie dich fertig machen. Wenn es sein muss, plane Pausenzeiten in deine Arbeitswoche ein und lass deine Elektronik zu Hause. Und wenn du deine Nerven damit nicht beruhigen kannst, gibt es immer noch Schokolade.

Experten-Tipp: Im Artikel  5 Ways to Define and Achieve Success on Your Own Terms findest du verschiedene Anhaltspunkte, um alles zu überdenken.

***

Wie behältst du bei einem lebhaften Weihnachtsgeschäft die Nerven? Teile uns in den Kommentaren unten deine Tipps mit.

1320_seller_blog_post_DE_FA

 

Nachdem Ryan McAbery ihre Kunst jahrelang in Ausstellungen im Nordwesten der USA verkaufte, beschloss sie, sich in einem permanenten Ladenlokal niederzulassen. Zusammen mit ihrer langjährigen Freundin und Geschäftspartnerin Denise Rumsey leitet sie jetzt die Hillsdale Art Supply Company. Gemeinsam bringen sie Künstlern auf verschiedenstem Niveau bei, wie sie tolle Projekte aus neuem und recyceltem Material erstellen können.