Kaufe auf Etsy ein

Etsy Success: Eure Shopstatistik und ihr

Jan 4, 2012

von Antinoos

Photo von ohprettyshiny

daniellexo

Story von daniellexo (Dieser Beitrag ist eine Übersetzung des ursprünglichen Beitrags zum Seller Handbook. Das Original findet ihr hier.)

Die Shopstatistik kann viel Aufschluss über die Entwicklung eures Shops auf Etsy bieten. Mit diesem Tool könnt ihr erkennen, welche Korrekturen helfen könnten, mehr (und wertvolleren) Traffic zu erzielen. Hier sind ein paar Tipps von Daniellexo und HeyMichelle, mit denen ihr eure Shopstatistik bestens auswerten könnt.


Top Traffic-Quellen

Dieser Abschnitt erklärt, wo andere euren Shop und eure Artikel gefunden haben. Hier findet ihr in der Regel andere Webseiten (inklusive Etsy) und Suchmaschinen.

Was fängt man damit an?

  1. Macht eine Liste der Blogs, die auf euren Shop verlinken. Schickt ein persönliches, nettes E-Mail, um den jeweiligen Blogger wissen zu lassen, dass ihr seine/ihre Unterstützung zu schätzen wisst und um zu fragen, ob ihr seine/ihre Kontaktinformation auf deine PR-Liste setzen kannst. Nächstes Mal, wenn ihr etwas Neues herausbringt, lasst es eure Blogger wissen!
  2. Ihr bekommst viel direkten Traffic? Das heisst, dass eure Visitenkarten sich rentieren! Leute geben eure Etsy-URL direkt ein – entweder auf Empfehlung oder Werbung durch andere Personen. Ihr bekommt eher wenig Zulauf auf diese Art? Dann aber los!
  3. Suchmaschinen. Ist Google.com unter den Top 12 eurer Traffic-Quellen? Wenn nicht, müsst ihr eventuell Hausaufgaben in punkto SEO (Search Engine Optimization) nachholen. Dieser Hilfeartikel und dieser Blog-Artikel helfen euch weiter.

Top Traffic-Quellen auf Etsy

Dieser Abschnitt klärt darüber auf, woher eure Etsy-Kunden kommen – der Aktivitäten-Feed anderer Mitglieder, die Teams, denen ihr angehört, oder die gute, alte Suchfunktion?  Hier sind ein paar Tipps, wie ihr eure Top-Quellen besser verstehen und  Traffic erhöhen kannst.

  1. Helft mit, Aufrufe innerhalb eures Etsy-Shops zu erhöhen, indem ihr in Artikelbeschreibungen auf andere Bereiche verlinkt. Man kannt zum Beispiel zu ähnlichen Artikeln verlinken, Shop-Abteilungen oder dem Profil. Hier ist ein Beispiel:        
  2. Viele Traffic-Quellen beim Einkaufen oder im sozialen Umfeld, wie zum Beispiel Favoriten, Taste-Test und Aktivitäten-Feed, machen die Arbeit für euch, ohne dass ihr viel dazu beitragen müsst (außer einen tollen Shop zu haben, gute Schlagworte zu benutzen, schöne Fotos auszustellen, genug Artikel bereit zu halten und Werbung für deinen Shop zu machen). In anderen Bereichen, wie zum Beispiel Teams oder Treasury (zu einem gewissen Grad), werdet ihr für aktive Beteiligung belohnt. Traut euch!
  3. Um eure Klicks durch Etsys Suchfunktion zu erhöhen, schaut euch im Verkäuferhandbuch (oder im Seller Handbook, der US-Version) nach Artikeln zum Thema um. Und vergesst nicht eure Fotos: gute, vor allem gutbeleuchtete Fotos bekommen mehr Beachtung!
  4. „Etsy Features“ taucht nicht auf unter Traffic-Quellen? Hier sind HeyMichelles Top Tipps, um eure Chancen zu erhöhen, dass Etsys Mitarbeiter auf euch aufmerksam werden: „Verwendet eure Tags und Titel dazu, leicht gefunden zu werden. Am allerwichtigsten, lest euch die monatlichen Merch-Beiträge durch, damit ihr im Voraus wisst, welche Themen im kommenden Monat besonders Beachtung finden. Benutzt alle Begriffe, die auf eure Produkte zutreffen, in euren Tags und/oder Titeln, um rechtzeitig für diese Aktionen gefunden zu werden.

Top Stichworte

Die Abteilung mit den Top Suchworten zeigt die 12 effektivsten Suchbegriffe auf Etsy, Google und anderen Suchmaschinen. Hier bekommt man einen guten Überblick der besten Stichworte. Hier sind ein paar Dinge, die man überlegen sollte, wenn ihr Begriffe in euren Shops und Titeln, Beschreibungen und Tags deiner Artikel analysiert und bearbeitet.

  1. Welche Schlagworte holen die besten Fans ins Lager? Seht euch die Artikel an, die am öftesten als Favoriten vermerkt oder verkauft werden. Welche Eigenschaften und Art der Präsentation haben sie gemeinsam, die Passanten zu Kundschaft oder sogar Fans macht?
  2. Ebenso solltet ihr untersuchen, welche Suchworte sich nicht auf die gleiche Weise auszahlen. Vielleicht wird’s Zeit, dass ihr sie mit alternativen (oder genaueren) Schlagworten in deinen Titeln und Tags ersetzt.
  3. Noch eine Perle von HeyMichelle: „Viele dieser Top-Suchworte sind in der Regel zusammengesetzte Begriffe. Es ist unwahrscheinlich, dass ihr viele Klicks durch generische Angaben wie „Halskette“ bekommt. Der Vorteil daran ist, dass zusammengesetzte Begriffe wertvoller für dich werden könnten. Wenn ihr den Ausgangspunkt von zwei Leuten vergleicht, von denen einer nach „weisses, viktorianisches Spitzenhalsband“ sucht, der andere nach nur nach „Halsband“ sucht, werdet ihr finden, dass der erste Käufer mit höherer Wahrscheinlichkeit and eurem Artikel interessiert ist. Benutzt alle deiner 13 Tags und schließt viele gute, relevante Schlagworte in den Titel mit ein.“

simplypaperie teilt ihre Erfahrungen mit uns:

„Ich liebe vor allem die Top Schlagworte. Als Neuling braucht es ein wenig Zeit, bis man seine Nische gefunden hat und was Leute auf deinen Shop aufmerksam macht. Ob es die Farbe, Thematik oder etwas anderes ist, die Suchtrends anderer Leute helfen dir, dich auf die Dinge zu konzentrieren, die für deinen Shop funktionieren und die Dinge zu verbessern, die nicht so oft über die Suche gefunden werden. Ich würde meinen Shop sehr gerne erfolgreich sehen (wer will das nicht?) und diese Tools sind eine tolle Art, wie ich mich und meinen Shop verbessern kann!“

 

Etsy-Verkäuferin honeycup hat auch einen Kommentar:

„Die Worte ‚illustration, children, fox, bunny rabbit‘ kamen als meine Top-Schlagworte zum Vorschein, obwohl ich sie nicht in meine Titel und Tags eingebaut hatte. Also habe ich meine Tags und Titel dementsprechend verändert. Vorher las sich mein Titel so: „Bunny Girl With Circles A4 Print’“ und ich habe es zu ‚Bunny Rabbit Girl With Circles A4 Illustration Print‘ umgeändert. Ich bin gespannt, wie sich das auf meine Shopstatistik auswirkt!“

Wir hoffen, dass diese Tipps euch helfen, mehr Traffic zu eurem Shop zu leiten und eure Werbung fokussierter durchzuführen. Habt ihr die Shopstatistik schon benutzt? Teilt es uns in einem Kommentar oder in den Foren mit!