Kaufe auf Etsy ein

Das Hello Etsy ABC: Die Top 5 Twitter Tipps

Mai 19, 2011

von halloemily

(„Pocket Mirror Birdy“ von xoxiishop)

Dieser Blogpost erschien ursprünglich auf dem Salt City Spice Blog von Katrina und auf Etsys US Blog. In ihrem Etsy Shop saltcityspice verkauft Katrina magnetische Gewürzregale und -dosen. Nun geht es aber nicht ums Essen, sondern um Social Media: Spice Up Your Tweeting!

„Es gibt einige nützliche Tipps, um mit Twitter Spaß zu haben. Versprochen, es ist möglich, @ und # zu nutzen, ohne stressiges @&#$%!

1. Nutze einen Drittanbieter zum Twittern
Ich persönlich liebe Hootsuite – hier kann ich auf einen Blick meinen Twitter Feed, meine @ Erwähnungen, gesendete Tweets und direkten Nachrichten sehen. Auf der Twitter-Seite muss man immer auf verschiedene Reiter klicken, um diese Informationen zu sehen. Hootsuite macht „re-tweeting“, Links verkürzen und Bilder anhängen super einfach und Du kannst sogar Filter einbauen, die Tweets nach bestimmten Begriffen, Hashtags etc. durchsuchen. Tweetdeck ist ein weiterer Anbieter, der ähnlich funktioniert. Solche Dienste in Anspruch zu nehmen, schont die Nerven!

2. Registriere Dich bei Klout und mach Dir keine Sorgen mehr über Deine Score
Klout
beschreibt die „Score“ als Maßeinheit für Deinen gesamten online Einfluss. Die meisten Social Media Experten sind der Meinung, dass die Klout Score nicht wirklich ein Indikator für irgendetwas ist, außer vielleicht für die Zeit, die Du mit Twittern verbringst. Und sie haben recht – es ist ein genereller Indikator, der steigen und fallen wird. Finde also einen Weg, Twitter für Deine Zwecke zu nutzen, ohne wirklich auf die tatsächliche Score zu achten. Noch nicht überzeugt, dass Deine Score nicht allzu wichtig ist? Die einzige Person mit einer Klout Score von 100 ist Justin Bieber. Sofern Du also nicht über einen unglaublich coolen Hairstyle verfügst und die 10-14 jährigen Teenies zu Deiner Zielgruppe zählst, kannst Du Dich getrost von dieser Messlatte loslösen.

3. Schließe Dich einem Tweet-Chat an
Zu schüchtern, um neue Bekanntschaften zu machen oder weißt Du nicht, was Du twittern sollst? Nehme an einer thematischen Unterhaltung teil! Ein Tweet-Chat ist eine Gruppe, die sich über ein bestimmtes Thema unterhält und dabei ein spezifisches Hashtag in all ihren Tweets benutzt, sodass alle Teilnehmer die Nachrichten danach filtern und darauf antworten können. Ich habe einige großartige Leute über Tweet-Chats kennengelernt.
Wenn Du an einem Tweet-Chat teilnimmst und nicht willst, dass er Deinen Twitterstrom verstopft, dann antworte einfach einem Tweet-Chat Teilnehmer direkt und vergesse nicht, das Themen-Hashtag anzufügen, damit alle anderen Teilnehmer Deinen Kommentar sehen können. Um der Unterhaltung folgen zu können, kannst Du über Hootsuite oder Tweetdeck einen Stream einrichten, oder checke einfach mal Tweetchat.com aus.

4. Werde bloß keine Werbe-Nervensäge
Bevor ich selbst getwittert habe, dachte ich, Twitter sei was für Leute, die non-stop ihre Nachrichten raushauen. Aber wer will sich schon die ganze Zeit Werbebotschaften anderer angucken? Bist Du etwa ein Spammer? Du solltest Dich angesprochen fühlen, wenn Du Leute ständig bittest, Dich auf Facebook zu „Iiken“, Deine aktuelle Shopliste anzugucken oder Deine neuste Treasury zu beurteilen. Eine Faustregel sollte sein, mit 80% Deiner Tweets eine echte Unterhaltung zu starten. Also, bitte nicht alles einfach mit Links zupflastern. Sobald Du anfängst Leute zu@ten, kannst Du Twitter tatsächlich als Networking Plattform nutzen und neue Beziehungen knüpfen. Twitter ist nicht für Monologe gedacht, also nutze es zum Austausch mit anderen.

5. Kein Platz für Eitelkeiten
Wenn Dir jemand nicht gleich folgt, ist man vielleicht schnell ein bisschen beleidigt. Bitte nicht persönlich nehmen! Leute nutzen Twitter für verschiedene  Ziele und manche checken unregelmäßig, wer ihnen neu folgt. Wenn es jemand ist, den Du wirklich gerne näher kennen lernen möchtest, dann könntest Du eine direkte Unterhaltung mit ihm/ihr anfangen. Es muss nicht immer nach dem Motto gehen „Folge ich Dir, so folgst Du mir“. Folge einfach den Leuten, die Du interessant findest und vielleicht werden sie Dir auch folgen, aber vielleicht auch nicht. Es ist auf der anderen Seite auch völlig ok, jemanden nicht mehr zu folgen, wenn sich Deine Interessen verschieben. Denk dran: Du lädst Leute in Deine Welt ein, es muss aber nicht immer Geben und Nehmen um jeden Preis ein.

Habt ihr auch Twitter Tipps? Dann lass sie mich wissen: @saltcityspice.“

 

‚twitter‘ by halloemily


Birds On A Wire Vinyl Laptop…  

$8.50

At Sign – Typewriter Key Cuf…  

$29.99

16×20 – 3B EDGY  

$75.00

XS-S-M sexy, funny and flirt…  

$18.00

Twitter birds – Sterling Sil…  

$14.00

Scrabble Tile Pendant – I…  

$7.95

Treasury tool by Red Row Studio.