Kaufe auf Etsy ein

Wie führe ich meine Crowdfunding-Kampagne zum Erfolg?

Sep 25, 2013

von Francesca Baldassarri

Etsy.com handmade and vintage goods

Francesca Baldassarri ist Web-Designerin am Tag und Etsy-Verkäuferin bei Nacht. Sie designt und verkauft blumige Accessoires auf Etsy und ist auf dem besten Weg, ihren Shop in Vollzeit zu betreiben. Francesca lebt in Terni in Italien, wo sie ihre Accessoires für Männer herstellt. Sie reist viel in Italien umher und organisiert Events für Etsy Italia, das Team, das sie als Kapitänin leitet.

Anfang 2013 fand ein Treffen mit meinen Teamleitern von Etsy Italia statt um die Ziele für unser Team für das kommende Jahr festzulegen. Wir wollten unbedingt ein landesweites Treffen abhalten, aber wie sollten wir das finanzieren?

Wir entschieden uns für Crowdfunding und als am 12. August schließlich die Kampagne zu Ende ging, war sie ein voller Erfolg! Jetzt bin ich hier mit dem, was ich aus dieser Erfahrung gelernt habe und hoffe, dass es einigen von euch helfen wird, ein Event oder ein persönliches Projekt zu finanzieren.

Wähle deine Crowdfunding-Plattform sorgfältig aus.

Versichere dich, dass sie dich unterstützen werden, wenn du sie brauchst, und dass sie einen tollen Kundenservice für dich und deine Spender bieten. Prüfe auch die Gebühren und wie alles weitere funktioniert. Machen sie Werbung für das Projekt? Helfen sie dir dabei, das Projekt zu gestalten? Das macht sehr viel aus!

  • www.startnext.de: Startnext ist die größte Crowdfunding-Community für kreative Projekte im deutschsprachigen Raum. Filmemacher, Musiker, Journalisten, Designer, Künstler, Erfinder, Gründer und andere Kreative stellen ihre Ideen auf Startnext vor und finanzieren sie mit der direkten Unterstützung von vielen Menschen. Startern bieten sie Workshops und einen Einsteigerguide an.
  • www.indiegogo.com: Die weltweite Finanzierungsplattform. In der ganzen Welt nutzen Leute heute diese branchenführende Plattform, um Millionen für die unterschiedlichsten Kampagnen aufzubringen. Ganz egal, wofür du Finanzierung suchst: Du kannst sofort damit beginnen, ohne Vorabgebühren und ohne Auswahlprozess.
  • Weitere Plattformen: kickstarter.comseedmatch.deinkubato.com und pling.de
  • Wenn ihr eher Spenden sammelt oder spenden wollt, dann wäre betterplace.org vielleicht was für euch.

 

Wähle die Preise sorgfältig aus.

Das ist wirklich nicht einfach. Die Preise müssen zu den Spendern passen, die du ansprechen und erreichen möchtest. Wir hatten Zubehör für Handys und Laptops und zudem Workshops als Preise, und das lief sehr gut. Dann hatten wir auch Sponsorenpakete, aber die teuren Pakete wurden nicht gekauft, vielleicht weil Sponsoren eher an einem Vertrag interessiert sind, als nur an Spenden.

Biete auch eine Spende mit einem sehr niedrigen Betrag an. Ein Paar Euro machen bereits den Unterschied!

Für einen Betrag von 2€ bekam man als Dankeschön unseren Etsy Italia Team Kalender als pdf zum selber ausdrucken und eine öffentliche Danksagung auf unserem Blog und auf Facebook. Bei den größeren Spendenpaketen für z.B. 150€ bedankten wir uns mit der Möglichkeit einen Banner auf unserem Blog zu integrieren und Visitenkarten des Spenders beim Treffen zu verteilen. Außerdem schickten wir ihnen noch ein kleines Überraschungspaket mit einem Stoffbeutel und Anstecker nach Hause.

Setze dir ein realistisches Ziel – aber wage ruhig etwas

Dies hängt vielleicht von deiner Persönlichkeit ab. Ich bin Optimist, daher habe ich mir für die Kampagne ein ziemlich hohes Ziel gesetzt: Ich wollte 20% über dem Minimum liegen, das wir brauchten, um alle Kosten & Ausgaben zu decken.

Es kam der Punkt im Laufe der Kampagne, an dem ich mich dafür hasste, da es so aussah, als würden das nicht erreichen. Aber – Überraschung! – wir übertrafen am Ende sogar dieses Ziel, daher lautet mein Rat: Vertraue deiner Community und dir selbst!

Denke daran, alle Kosten und die Gebühren für die Plattform miteinzukalkulieren, sonst stehst du am Ende mit weniger Geld da, als du dachtest.

Sammle Kontakte über deine Freunde, Familie und deine Teammitglieder

In Italien ist es schwer, an die Presse ranzukommen und mit fast allen Pressemitteilungen, die wir verschickt hatten, stießen wir auf Granit – am Ende mit wenig oder gar keinen Resultaten.

Nach einem Moment der Verzweiflung haben wir uns wieder am Riemen gerissen und alle Facebook- und Twitter-Kontakte, alle Verwandten, alle Freunde von Verwandten, alle Leute, die uns einfielen und für die Presse arbeiteten, kontaktiert und letztendlich bekamen wir ein bisschen Aufmerksamkeit von einigen nationalen Webseiten und einem nationalen Radio, womit wir viel Traffic generieren konnten.

Soziale Netzwerke sind tolle Werkzeuge, um mit Journalisten in Kontakt zu kommen. Versuche dabei unaufdringlich zu sein und diejenigen zu finden, die wirklich  an dem interessiert sein könnten, was du machst.

Bedenke auch:

  • Magazine, die monatlich erscheinen, haben bereits ein paar Monate vor Veröffentlichung Redaktionsschluss. Kontaktiere diese daher weit im Voraus.
  • Zeitungen konzentrieren sich für gewöhnlich auf große Neuigkeiten. Gestalte daher deine Pressemitteilung auf eine Art und Weise, die auch die nationale oder lokale Presse anspricht.

 

Nutze soziale Netzwerke und deine Teammitglieder, um unaufhörlich Werbung zu machen.

Du musst einen Hype auslösen! Wenn deine Teammitglieder überall darüber reden, verbreitet sich die Nachricht per Mundpropaganda.

Wir haben folgendes gemacht:

Du kannst jedes Teammitglied auch per Konversation bezüglich der Kampagne kontaktieren. Wenn dein Team viele Mitglieder hat, bedeutet dies viel Arbeit, aber es lohnt sich! Wir haben etwa 2600 Konversationen verschickt und das hat wirklich viel gebracht. Meine Finger tun immer noch weh!

Stelle dich auf viel Arbeit während der ganzen Kampagne ein.

Unsere Kampagne hat 25 Tage gedauert. Ich kann wirklich behaupten, dass ich die ganze Zeit über fast nur gearbeitet habe, aber glücklicherweise hatten wir viel Hilfe. Am Ende jedoch war ich erschöpft. Das bedeutet: Mach es nicht alleine, sondern suche dir eine Gruppe von Freiwilligen und versichere dich, dass sie auch von Anfang bis Ende helfen möchten. Das ist der einzige Weg, um bis zum Ende der Kampagne nicht jeden zu hassen und es zu überstehen.

Wenn der Name deines Teams ETSY enthält, stelle deutlich klar, dass nicht Etsy das  Crowdfunding macht.

Sei darauf vorbereitet, es überall ständig wiederholen zu müssen! Nicht jeder liest deine Infos (z. B. auf deiner Facebook-Seite), daher kann es sein, dass Leute was durcheinander bringen und sich fragen, warum sie für etwas spenden sollen, das von solch einem großen Unternehmen organisiert wird. Prüfe, ob du klargestellt hast, wer die ganze Arbeit macht, damit du auch die Lorbeeren erntest!

Und nun viel Glück mit deiner Kampagne!

***

Weitere interessante Artikel im Verkäuferhandbuch:

***

Verkäuferhandbuch | Verkäufernewsletter