Kaufe auf Etsy ein

Community Spotlight: Berlin Kreativ Konferenz

Mai 23, 2017

von Iris

Berlin Kreativ Konferenz oder wie wir uns um viel Schlaf brachten und doch viel glücklicher wurden.

Wer, wie wir ein kleines Kreativunternehmen führt, ist oft überwältigt davon, ein Alleskönner und Multitasker zu sein, alles alleine erledigen zu müssen und für alles zuständig zu sein. Das fühlt sich manchmal ganz schön einsam an – besonders wenn man so gerne eine Perspektive von außen oder einen hilfreichen Rat hätte.

Was für ein Unterschied war es da, als wir am 26. Februar abends gemeinsam auf unsere erste Konferenz und den Verein in Gründung anstoßen konnten! Wir, das sind die Gründungsmitglieder des Berlin Kreativ Kollektiv (BKK).

Wir alle spürten von Zeit zu Zeit die Überwältigung und die Einsamkeit und genau deswegen haben wir beschlossen, das BKK zu gründen: Ein Berliner Netzwerk von Kreativen, das sich zum Ziel gesetzt hat, seine Mitglieder durch Ratschläge, Know-how und gemeinsam realisierte Projekte zu unterstützen. Das BKK selbst ist ebenfalls aus einem solchen Projekt entstanden: Ein Pop-Up Shop im Jahr 2014, der durch das Etsy Berlin Street Team organisiert wurde. Dieser Shop war ein großer Erfolg und das Team entschied damals, das Projekt im folgenden Jahr zu wiederholen. Durch die gemeinsame Arbeit bemerkten wir, wie hilfreich und wichtig ein unterstützendes Netzwerk ist. Wo den Einen Detailwissen fehlte, konnten Andere unterstützen. Das Projekt profitierte enorm davon, dass so viele Kreative zusammen kamen und ihr Wissen austauschten, um sich damit gegenseitig voranzubringen.

Nach und nach wuchs das Team. Uns wurde klar, dass es an der Zeit war, eine professionellere und effizientere Struktur aufzubauen. Die Idee war geboren, einen gemeinnützigen Verein zu gründen: Den BKK e.V.. Unsere Vision ist es, uns gegenseitig durch Veranstaltungen ein unterstützendes Netzwerk zu schaffen, das immer dann Halt und Hilfe bietet, wenn Einzelne nicht mehr weiter wissen. Wir stehen für Kooperation statt Konkurrenz und schätzen die Energie und die Dynamik, die entsteht, wenn viele Kreative an einem Strang ziehen.

Am 25. und 26. Februar 2017 haben wir schließlich unsere erste Berlin Kreativ Konferenz veranstaltet. Zwischen Beschluss, Planung und der Begrüßung der ersten Gäste auf der Konferenz lagen nur sieben Wochen. Die sieben Organisatorinnen fielen sich am Ende des zweiten Konferenztages überglücklich in die Arme – die Konferenz war ein Riesenerfolg.

Vor dem Erfolg mussten wir allerdings einen Berg Arbeit überwinden. Zum Startschuss saßen wir erst einmal alle um einen großen Tisch, sammelten Ideen für Workshops, die uns auch selber interessierten. Danach folgte ein Brainstorming zu Kontakten: Wer kennt wen, wer kann was, welche Themen sind für Kreative in Berlin wichtig, wo gibt es Empfehlungen für interessante Referenten. Eine aufgeregt enthusiastische Stimmung machte sich breit und Berge von Schokolade waren sicher auch hilfreich.

Die wichtigsten Fragen dabei waren:

  • Für wen wollen wir die Konferenz veranstalten?
  • Welche Themen wollen wir anbieten?
  • Wo und wann findet die Konferenz statt?
  • Wie viel darf das kosten?
  • Wo kann Geld herkommen?
  • Wer unterstützt uns dabei?
  • Welche Kontakte geben vielleicht sogar kostenfreie Schulungen?
  • Wo finden wir Sponsoren?
  • Wie und wann und wo kommunizieren und werben wir für die Konferenz?
  • Wer macht was, wann?
  • Und vor allem: Wie halten wir die ganzen Excel-Dateien, Gespräche und Beschlüsse fest und machen sie allen zugänglich?

Nach und nach – und auch mit den ersten Budget-Prognosen – wurden die Ideen konkreter und erste Zusagen von Referenten trafen ein. Persönliche Kontakte zu Juristen und SEO Spezialisten waren dabei enorm hilfreich. Ein gemeinsames Google Drive-Ordner sortierte die Gedanken, Kontakte und Aufgaben und der Telegram-Gruppenchat klingelte fröhlich im Minutentakt vor sich hin.

Das geplante Wochenende stand bevor, die Details bis hin zur Wandgestaltung standen schon fest, die Einkaufsliste war geschrieben, viele viele Tickets waren verkauft und doch wäre drei Tage vorher beinahe alles noch gescheitert: Wir hatten die Versicherung für die Veranstaltung vergessen. Ein Problem das erst helle Panik verbreitete („Wie, wir brauchen so was?!?“), dann sehr teure Last-Minute-Angebote ergab und sich letztlich doch innerhalb von 6 Stunden durch einen Kooperationsvertrag mit einem der bereits bestehenden Sponsoren lösen ließ – Glück gehabt!

In zwei Tagen und 12 Workshops konnten dann über 85 Teilnehmerinnern und Teilnehmer ihr Wissen zu den Themen SEO, Online Marketing, Branding, Buchhaltung und PR vertiefen. Wir hatten Fachleute eingeladen und diskutierten rechtliche Fragen, Möglichkeiten mit Blogs und Medien zusammenzuarbeiten sowie die besten Strategien, um die eigenen Arbeitsabläufe zu organisieren und optimieren. Jeder Vortrag bezog sich speziell auf die Bedürfnisse und Anforderungen kreativer Kleinunternehmen. Die eingeladenen Experten berichteten aus ihrer Praxis und beantworteten die Fragen der Kreativen. Die Stimmung war zwischen elektrisiert und mucksmäuschenstill. Die Teilnehmer verließen die zweitägige Konferenz strahlend, hoch motiviert und den Kopf voller Ideen. Sie sprühten vor Enthusiasmus, ihr Business jetzt praktisch voranbringen zu können.

Und wir? Haben erst einmal ausgeschlafen und planen jetzt natürlich schon die nächsten Workshops und Events. Wenn Du auf dem Laufenden bleiben möchtest, kannst Du Dich hier informieren:

BKK Etsy Team – Newsletter – Webseite – Facebook-Fanpage

Die sieben ausgeschlafenen Organisatorinnen: Emma, Mia, Lera, Eva, Annemarie, Céline und Iris