Kaufe auf Etsy ein

Bastle einen schönen Anhänger für deine Handtasche

Mrz 3, 2015

von Peaches Freund

Etsy.com handmade and vintage goods

 

Autorin_Peaches

Peaches ist die Künstlerin und Autorin hinter Aunt Peaches, von der Huffington Post auch „die Citizen Kane der Handwerkerblogs“ genannt. Peaches ist immer auf der Suche nach cleveren Ideen und zeigt uns ihre kreativen und kostengünstigen Projektanleitungen. Wenn sie nicht damit beschäftigt ist, ihre handgefertigten Artikel für Zeitschriften und Websites zu stylen und zu fotografieren, entfernt sie Katzenhaare und Glitzer aus ihrem Flusensieb.

Ich bin fest davon überzeugt, dass sich fast jede Oberfläche durch selbstgemachte Quasten und Bommeln verschönern lässt. Diese dekorativen Elemente sind weich, flauschig und nostalgisch, und machen sich an Seidenvorhängen ebenso gut wie an einer Türklinke oder einer Einkaufstasche. Sie lassen sich ganz einfach herstellen. So einfach, dass sie häufig in Pfadfindergruppen oder Kindergärten gebastelt werden. Sobald man die Kunst der Quasten- und Bommelherstellung beherrscht, kann man sich sogar an wunderbare mehrschichtige Quasten wagen.

Der Knackpunkt dabei ist gutes Garn und solide Kenntnisse im Kontenbinden. Wenn man einmal angefangen hat, möchte man nicht wieder aufhören. Unten findet ihr die Grundanleitung. Wer bereits ein Bommelprofi ist, findet weiter unten Anweisungen zur Herstellung einer mehrschichtigen Quaste.

Bild1

Du benötigst:

  • Garn. Du kannst Garn jeder Art oder Stärke verwenden, auch wenn Naturfasern in der Regel beim Schneiden schöner ausfransen. Verdrehte Wolle plustert sich auf und erschafft weiche, samtige Quasten, während kompaktere Stränge aus Baumwolle und Acryl flachere und einheitlichere Quasten bilden.
  • Schärfe deine Schere unbedingt, bevor du die Enden der Quasten zuschneidest. Wenn deine Schere stumpf ist, kannst du ein Stück Alufolie mehrmals durchschneiden, um sie zu schärfen.
  • Wickelspulen (aka: Bücher und Gutscheinkarten).Wenn du einen extra starken Karton findest, geht das auch, aber einfache Haushaltsgegenstände wie Taschenbücher und alte Gutscheinkarten eigenen sich hervorragend.
  • Holzperlen. Du benötigst zwei Größen der Perlen: kleine und große.

So machst du zwei Quasten auf einmal

Bild2

  1. Schnapp dir dein Garn und ein kleines Buch. Ich habe die Farben rosa und blau zu Demonstrationszwecken ausgewählt, aber du kannst natürlich auch eine einzige Farbe nehmen oder viele verschiedene Farben zu einer Quaste binden. Es liegt an dir!
  2. Wickle das blaue Garn 50-mal um das Buch.
  3. Ziehe einen rosafarbenen Garnstrang von 25 cm Länge unter dem blauen Garn hindurch.
  4. Verknote das rosafarbene Garn so fest du kannst. Wenn das schwierig für dich ist, wickle eine weitere Schleife und binde einen zweiten Knoten.
  5. Wiederhole die Schritte 3 und 4 auf der gegenüberliegenden Seite des Buches.
  6. Schiebe das Garnbündel vom Buch herunter.
  7. Schiebe die längeren rosafarbenen Garnstränge zwischen die blauen und ziehe das ganze auf einen Bleistift auf. Schiebe den Bleistift so weit wie möglich an das Ende des Bündels.
  8. Verwende einen weiteren 25 cm langen rosafarbenen Garnstrang und wickle diesen mindestens 10-mal so fest wie möglich unter dem Bleistift um das blaue Garn herum. Sichere alles mit einem Knoten.
  9. Wiederhole die Schritte 7 und 8 auf der gegenüberliegenden Seite.
  10. Zerschneide alles mit einer scharfen Schere in der Mitte. Wenn nötig, kannst du deiner Quaste noch einen “Haarschnitt” verpassen, um sie rundherum zu glätten. Das war’s!

Jetzt weißt du also schon, wie man Quasten macht. Lass uns nun auch noch ansehen, wie man Bommeln anfertigt. Das ist eigentlich das gleiche, nur mit weniger Knoten und mehr Spaß!

Einfache Anleitung für Bommeln

Bild3

  1. Du brauchst dein Garn, eine Schere und eine alte Gutscheinkarte (oder einfach ein Stück stabilen Karton im Format 5 x 8 cm).
  2. Wickele das Garn 50-mal um die lange Seite der Geschenkkarte.
  3. Verknote beide Enden fest.
  4. Zerschneide alles mit einer scharfen Schere in der Mitte.
  5. Wiederhole diesen Schnitt auf der gegenüberliegenden Seite.
  6. Suche den Faden, den du zum Verknoten verwendet hast und ziehe die kürzeren Stränge auf die Seite.
  7. Binde die beiden Bommeln so fest wie möglich zusammen.
  8. Schneide heraushängende Fäden ab.

So bastelst du eine mehrschichtige Quaste

Bild4

Tipp: Es ist ganz hilfreich, alle Teile vor der Montage nebeneinander auszubreiten. Setze das größte Element an die Spitze und arbeite dich mit kleineren Elementen nach unten. Wenn du verschiedene Garne verwendest, dann versuche die oberen Farben unten zu wiederholen, um ein einheitliches Aussehen zu erzielen. Du kannst auch andere Akzente wie Glocken, Anhänger oder kleinere vorgefertigte Bommeln integrieren.

Bild5

  1. Verwende eine Nadel, deren Öhr groß genug ist, dass das Garn hindurch passt, und verknote das Ende doppelt.
  2. Fädle zunächst deine Bommeln und Quasten auf und füge fünf bis zehn kleine Holzperlen hinzu. Setze an die Spitze des Stranges noch jeweils eine große Perle.
  3. Ziehe mithilfe deiner Nadel den zweiten Strang durch die große obere Perle und sichere alles mit einem festen Knoten.
  4. Binde weiter einen Knoten nach dem anderen, bis die Knotenreihe etwa 5 cm lang ist. Trenne die beiden Stränge voneinander und setze jeweils eine Perle an jedes Ende.

Bild6

Hier sind die Quasten direkt an den Taschenriemen gebunden, aber du kannst sie stattdessen auch an einem Karabinerhaken oder Schlüsselring befestigen und sie so ganz einfach an die Tasche deiner Wahl hängen. Oder lass die Tasche ganz weg und binde deine Quaste an eine Türklinke oder an den Vorhang. Die Möglichkeiten sind grenzenlos!

Alle Fotos von Aunt Peaches.

5 Kommentare

Einloggen und eigene hinzufügen