Kaufe auf Etsy ein

6 Schritte um deine Produkte zum Strahlen zu bringen

Sep 17, 2013

von Antje Wolter

Etsy.com handmade and vintage goods
Antje Wolter ist bei Etsy Deutschland für die deutschsprachige Verkäufergemeinde zuständig.

Ein gründlicher Hausputz bedeutet nicht nur den riesigen Kleiderschrank auszumisten oder die Wollmäuse unter dem Bett auszuquartieren. Das Aufräumen ist auch ein wichtiger Prozess zur Optimierung deines Etsy-Shops und der Weg zu mehr Verkäufen.

Du suchst nach einer Ausrede, um das Bettzeug aufzuschütteln und Leben in die Bude zu bringen? Etsys Produktseiten sind selbst frisch saniert und wenn wir schon in Putzlaune sind, möchten haben wir hier ein paar Ideen, wie du das Beste aus den Änderungen für deinen Shop rausholst.

Nimm dir als ersten Schritt ein wenig Zeit, einen deiner aktuellen Artikel gründlich zu betrachten. Lass die Geschichte auf dich wirken, die du auch an deine Käufer kommunizierst, wenn sie durch deine Artikelbeschreibungen, Produktfotos und AGBs stöbern. Diese einzelnen und individuellen Teile gehören alle zu einem größeren Puzzle: Der Markenbildung – dem sogenannten Branding – deines Shops und sollen dir helfen von Käufern so wahrgenommen zu werden, wie du das möchtest. Mehr zum Thema Branding findest du im entsprechenden Kapitel in unserem Verkäuferhandbuch und in dem tollen Artikel: Branding 101: How to Build a Memorable Etsy Shop

Bist du bereit deine Artikel und Listings weiterzuentwickeln? Dann findest du hier sechs Grundregeln, auf die du dich konzentrieren kannst. Benutze diese Tipps als Checkliste, um deinen Shop schrittweise Artikel für Artikel umzugestalten oder suche dir die Komponenten aus, die du verbessern möchtest.

1. Zeige dich von deiner besten Seite

Die Augen sind vielleicht die Spiegel zu deiner Seele, genauso wie dein Shopprofil es für deinen Etsy Shop ist. Für deine Käufer ist es der einfachste Weg zu erfahren, welche Person hinter dem Shop steckt und wie diese arbeitet. Textilkünstlerin Martha Witcher von Thistle Rose Weaving aus Illinois nutzt ihr Shopprofil, um potentiellen Käufern mehr über ihren komplexen, kreativen Prozess und ihre Sammlung von Webstühlen zeigen zu können – was ihr außerdem dabei hilft, ihre Produkte und ihre Marke zu vermarkten. Deine individuelle Geschichte und Hintergründe spielen auf der neu gestalteten Produktseite eine sehr wichtige Rolle. Nimm dir etwas Zeit um deinen Artikel mit Informationen über dich mehr Leben einzuhauchen. So kannst du sicherstellen, dass du bei deinen Kunden einen Eindruck hinterlässt, der sie auch zu dir zurückkommen lässt.

In Bark Decors Shopprofil kann Shopinhaberin und Designerin Sara Barrett ihre umweltfreundlichen Arbeitsprozesse darstellen und ihr tägliches Mantra „Lass deine Träume wahr werden" mit ihren Käufern teilen.

Ist jeder, der dir bei deinem Shop hilft, auch in deinem Shopprofil zu finden? Hast du dir die Zeit genommen, die Entstehungsgeschichte deines Shops zu erzählen? Oder vielleicht hast du dein Studio aufgeräumt und es ist Zeit, ein Paar Fotos zu machen, um deinen Herstellungs-und Entwurfsprozess zu dokumentieren? Je mehr beeindruckende Details du mit deinen Käufern teilen kannst, desto besser!

Fange mit diesen Tips for Your Shop’s About Page an und versuche in Zukunft deinen Shop visuell stimmiger zu gestalten, indem du dich an die Ratschläge aus The Ultimate Guide to Telling Your Shop’s Visual Story hältst.

2. Feile an deinen AGB’s und Versandinformationen

Akzeptierst du Rückgaben? Verschickst du international? Was passiert, wenn die Post die Bestellung des Käufers verschlampt? Deine AGB’s sind das Kleingedruckte und das Sicherheitsnetz für dein Business und können zu deinen größten Verbündeten werden, wenn das Geschäft boomt. Versuche im Voraus auf die Fragen und Bedenken der Käufer einzugehen und du ersparst dir langfristig Kopfschmerzen und Verwirrung. In diesem Artikel „Meine AGBs auf Etsy“ findest du alle Infos dazu handlich verpackt.

Im gleichen Zug solltest du deinen Käufern klar aufzeigen wohin du überall verschickst, indem du alle verfügbaren Länder in deinen Versandinformationen auflistest. Je mehr Länder du zu deinen Versandprofilen hinzufügst, desto mehr Käufer aus anderen Ländern können dich überhaupt finden. Also wundere dich nicht, wenn dein Shop-Traffic international wird.

Earth Butter Beads verkauft handgemachte und handbemalte Terracotta-Perlen aus Südafrika. Gründerin Desire Melan verschickt ihre Designs weltweit.

3. Habe viele Artikel im Angebot

Ein gut gefüllter Shop animiert Käufer dazu, nicht nur nach Herzenslaune zu stöbern, sondern auch gleich mehrere Artikel auf einmal zu kaufen, so dass du nicht so oft zur Post musst (Genau! Weniger Arbeit für dich.) Die Produktseite zeigt nun auch Thumbnail-Fotos von weiteren Artikeln in deinem Shop, so dass Käufer mehr und direktere Möglichkeiten haben, genau das zu finden, was sie suchen. Wenn du mindestens eine volle Seite mit Artikeln hast, erhöht das die Wahrscheinlichkeit, dass Käufer beim Surfen im Netz auf deine Artikel stoßen, da dein Shop dann relevanter bei Suchmaschinen ist.

Zu schön, um wahr zu sein? Schau dir „4 Wege zu besserem SEO und mehr Traffic“ an und erfahre mehr, und lies auch über die Vorteile von „Mehr Produkte bringen mehr Verkäufe!

4. Beschreibe es genauso wie du es meinst (und liebst!)

Ob der Wert der Artikel in deinem Shop nun funktioneller oder ideeller Natur ist; es ist von entscheidender Bedeutung, ob du den eigenen Wert, also den Nutzen des Artikels in deiner Beschreibung überzeugend rüberbringst. Gib Käufern die Gelegenheit, sich mit deinen Produkten auf einer persönlichen Ebene zu identifizieren. So machst du es ihnen noch schwerer mit einem leeren Warenkorb zu gehen.

Bonuspunkte: Prüfe, ob dein Profil auch deinen Standort enthält, damit Käufer verstehen können, woher dein Produkt verschickt wird und sie dich in der lokalen Suche finden können. Zudem verleihst du deinem Shop damit einen globalen Kontext auf dem Marktplatz.

Cathy betreibt ihren Shop für Vintage und Handgemachtes TurquoiseFlamingo von Cork in Irland. Ihre Artikelübersicht vermittelt den Käufern klare Infos darüber, woher der Artikel verschickt wird, und woraus er gemacht ist und bei Vintage-Artikeln, wann er hergestellt wurde.

Du willst deine Artikelbeschreibungen auf ein neues Level heben? Ab geht’s zum „Writing Item Descriptions Arbeitsblatt“ und fang am besten gleich mit dem Einstellen an!

5. Übung macht den Meisterfotograf

Jeder Etsy-Verkäufer wird dir bestätigen, dass es einfach dauert, bis man mit den Fotos den Dreh raus hat. Aber sobald du die Kunst beherrschst, deine Artikel in ihrem besten Licht zu zeigen, bist du auf der Zielgerade zum Erfolg. Nimm dir Zeit, um diesen Prozess zu perfektionieren und um klare und stimmige Fotos zu machen und schau dann zu, wie sich deine Produkte von selbst verkaufen. Im Verkäuferhandbuch bekommst du unsere besten Tipps zur Fotografie.

6. Kommuniziere mit Geduld

Niemand kennt deinen Shop besser als du und mit dem Button „Frage stellen“ ist es einfacher denn je, Käufern die Antworten, die sie brauchen, zu geben. „Hilf Käufern dabei, sich sicher und von dir geschätzt zu fühlen, indem du schnell und mit viel Geduld auf ihre Fragen eingehst“, empfiehlt Ann Symes, Inhaberin von Magpie Quilts. Sie lebt in Alberta in Kanada und quiltet seit über 25 Jahren, “Deine Online-Käufer können dich nicht sehen, daher gewinnen sie ihren Eindruck über dich, durch die Art und Weise, wie du kommunizierst“, sagt sie.

Hast du die gleiche Frage schon zigmal beantwortet? Versuche diese Informationen im Voraus in den Beschreibungstexten, deinen AGB’s und in der Shop-Ankündigung festzuhalten0. Vor allem wenn es wirklich wichtig ist, kannst du dich ruhig wiederholen (mit Taktgefühl, versteht sich.)

Um mehr über besseren Kundenservice zu erfahren, schlag im entsprechenden Kapitel in unserem Verkäuferhandbuch nach, lies den Artikel „Your Customer Service Guide“ und teile deine Tipps und Tricks in diesem Thread im Etsy Success Team.

Wie machst du deinen Artikel zum Hingucker? Teile deine Vorschläge in den Kommentaren mit uns.

Verkäuferhandbuch | Verkäufernewsletter

Der Originalbeitrag stammt von Katy Svehaug. Sie ist Autorin und Designerin in Brooklyn und klettert gern auf Hochhäuser. Sie ist eine zwanghafte Umräumerin von kleinen Wohnungen, eine verkappte Optimistin und arbeitet bei Etsy als Content Manager für das englische Verkäuferhandbuch. Hier ist ihre Website: katysvehaug.com.

2 Kommentare

  • maedchenwahn

    Izabella Markiewicz von maedchenwahn hat vor 5 Jahre gesagt

    Hey Antje. Danke für die Infos. Zwar denke ich , der Maedchenwahn Etsy Shop ist gut gerüstet, trotzdem werde ich mal mir alles nochmal anschauen... wäre mal toll, wenn es mal irgendwann besser läuft hier auf Etsy. Ich habe nämlich das Gefühl, egal was ich mache, ich werde nicht gefunden... hast du vielleicht noch Tipps? Grüße von der Saar Izabella

  • SteinSchmiede

    Petra SteinSchmiede von SteinSchmiede hat vor 4 Jahre gesagt

    Vielen Dank Antje für die hilfreichen Tipps!!! Viele Grüße aus Berlin Petra Farkas

Einloggen und eigene hinzufügen