Etsys Deutscher Blog

Die Verpackung deiner Marke

Etsy.com handmade and vintage goods

Katy Svehaug ist Autorin und Designerin in Brooklyn und klettert gern auf Hochhäuser. Sie ist eine zwanghafte Umräumerin von kleinen Wohnungen, eine verkappte Optimistin und arbeitet bei Etsy als Content Manager für das amerikanische Verkäuferhandbuch. Hier ist ihre Website: katysvehaug.com. Du kannst sie auch auf Twitter unter @KatySvehaug finden.

Wenn es dein ultimatives Ziel ist, aus deinen gelegentlichen Verkäufen, eine Vollzeitbeschäftigung zu machen, denkst du bestimmt auch darüber nach, welche Schritte es bedarf, um dein Unternehmen weiterzuentwickeln. Der Aufbau eines guten Rufs beginnt oft mit grundlegenden Branding-Strategien: Verpackung, wie und wo du dein Logo platzierst und die alltägliche Bestellabwicklung. All das spielt eine Rolle dabei ein Kauferlebnis zu schaffen, von dem deine Käufer ihren Freunden einfach erzählen müssen. Lies das Branding 1×1 um für dich herauszufinden, wie das Kauferlebnis in deinem Shop aussehen soll. Danach lies dir die 3 untenstehenden Vorschläge zum tatsächlichen Branding deiner Marke durch und überlege wie du sie direkt anwenden kannst.

1. Hinterlasse deinen Namen

Viele Etsy-Verkäufer übersehen einen wesentlichen Teil beim Aufbau ihrer Marke – das Kennzeichnen ihrer großartigen Produkte! Etiketten und Schilder helfen dir dabei, deine Artikel einfach wiedererkennbar zu machen z. B. für Beschenkte und Neugierige, die so deinen Shop finden können und das auch lange nach dem eigentlichen Verkauf. Wie diese Kennzeichnung aussehen soll, hängt davon ab, wie du deine Marke deinen Käufern kommunizieren möchtest und von der Beschaffenheit deiner Produkte. Unten findest du ein paar Vorschläge für erste Schritte. Lies auch “Label Maker: Don’t Orphan Your Micro-Brand” für weitere Tipps.

  • Kleb dir einen. Klebe einen wieder ablösbaren Aufkleber mit deinem Logo oder deinem Shopnamen auf die Rück- oder Unterseite deines Produkts.
  • Nutze Anhänger.  Vor allem Vintage-Artikeln verleihen Anhänger einen professionellen Anstrich und erinnern Kunden daran, dass du einen gut gefüllten Shop mit weiteren Artikeln hast.

  • Lasse einen Stempel anfertigen. Personalisierte Stempel sind überraschend günstig und praktisch, wenn du Papierprodukte herstellst. Finde ein Design, das zu deiner allgemeinen Ästhetik passt und verwende dieses als eine subtile Erinnerung für deine Käufer, um wiederzukommen.

2. Gestalte deine Verpackungen professionell

Wenn dein Unternehmen wächst, ist die Sorgfalt, die du in die Verpackung der täglichen Bestellungen steckst, eine Erweiterung deiner Marke. Wenn du etwas verkaufst, was als Geschenk gekauft werden könnte, ist es klug kostenlose Geschenkverpackung anzubieten oder sogar einen Artikel zum Kauf einer Geschenkverpackung einzustellen. Indem du Geschenke verschenkbereit machst, gehst du bereits den nächsten Schritt in Richtung Einzelhandels-Göttin.

  • Definiere deinen Stil. Bedenke wie du die Botschaft deiner Marke bei der Wahl deiner Verpackung kommunizieren kannst. Wähle Farben und Material mit Sorgfalt und erstelle auch die allgemeine Komposition mit Bedacht. Sieh dir die Inspirationen zu Verpackung an, damit du alle Details miteinbeziehen kannst.
  • Sei umweltfreundlich. Vielleicht schlagen hier meine kalifornischen Wurzeln ein bisschen durch, aber ein minimalistischer Ansatz bei der Verpackung deiner Produkte spricht für sich. Finde Wege, deine Käufer zu verzaubern während du gleichzeitig auf deinen Konsum achtest. Gibt es Verpackungsmaterial, dass du recyceln kannst, um deine Produkte sicher auf die Reise zu schicken?

  • Gib an. Zeig ein Foto deiner schönen Verpackung, die mit deiner Marke versehen ist, beim eingestellten Artikel um Käufer auf diesen Aspekt hinzuweisen.

  • Mach es unvergesslich. Kannst du winzige Give-Aways oder kleine Aufmerksamkeiten mit hinzufügen, die dir dabei helfen, dein Produkt noch mehr zu bewerben und deine Marke zu fördern?
  • Hinterlasse eine Visitenkarte. Verwende eine Visitenkarte, um deine Verpackung abzurunden. Du kannst für den Anfang MOO Visitenkarten benutzen oder deine eigenen entwerfen, indem du deinen personalisierten Stempel auf Blanko-Karten stempelst. Du kannst auch Coupons auf deiner Karte einfügen; beispielsweise für Kunden, die das Produkt verschenken und feststellen, dass sie deinen Artikel auch gerne selbst besitzen möchten!

3. Mache dich versandbereit

Es ist kein Geheimnis, dass die Art wie du deine Produkte verpackst, über deinen Erfolg als Shopinhaber entscheiden kann. Wie war deine letzte Kauferfahrung mit der Verpackung, als du etwas online bestellt hast? Hat der Verkäufer sichergestellt, dass dein Produkt sicher ankommt? Haben sie bei ihrer Verpackung daran gedacht, dass der Artikel eventuell zurückgesendet werden kann?

Du hast womöglich dein Urteil über diesen Anbieter anhand der Antworten zu diesen Fragen bereits gefällt und entschieden, ob du wieder dort kaufen möchtest oder nicht. Mache den Versand zu deiner Priorität und deine Käufer werden es sicherlich bemerken.

Etsy_Shipping_Supplies

Diese praktische Materialliste hilft dir bei deinen ersten Schritten zu deiner eigenen Versandstation.

  • Setze die richtigen Erwartungen beim Versand. Kommuniziere realistische Liefer- und Bearbeitungszeiten je nach Auftragslage und Saison. Teile diese in deiner Shopankündigung mit und in deiner Nachricht an den Käufer. Klare Kommunikation kann dazu beitragen Missverständnisse von Anfang an zu vermeiden.
  • Prüfe die Adresse doppelt. Wenn du Zweifel haben solltest, an welche Adresse nun das Produkt verschickt werden soll, zögere nicht dies erst mit dem Käufer zu klären. Manchmal unterscheiden sich Adressen auf PayPal und Etsy, oder es gibt eine alternative Adresse für die Feiertage. Die Käufer danken dir dafür, dass du dir die Zeit genommen hast dies zu prüfen – besonders dann wenn das Geschenk direkt an einen Beschenkten gehen soll und das zu einem bestimmten Datum.

  • Schicke deine Marke auf den Weg. Ich hoffe, du hast den personalisierten Stempel griffbereit! Grundlegendes Versandzubehör kann dir als Werkzeug dienen, um das Bewusstsein für deine Marke aufzubauen, und das einfach mit ein oder zwei Stempeln. Benutze dein Logo und deine Adresse, um deine Pakete einfach erkennbar zu machen.

  • Hab keine Angst davor, Fragen zu stellen. Während du deine Marke mit in deinen Versand und die Prozesse deines Unternehmens integrierst und an deinen Versandabläufen feilst, vergiss nicht dich an die Etsy-Community zu wenden, wenn du Hilfe brauchst. Zu lernen, wie man online verkauft kann sich genauso anfühlen wie eine komplett neue Sprache zu lernen und es gibt eine natürliche Leistungskurve dabei. Wenn du das Gefühl hast, den Faden zu verlieren, wende dich an ein Etsy Team, um dich wieder zu erden.

***

Wie bringst du für die Feiertagssaison deine Verpackung zum Strahlen? Teile deine Ideen in den Kommentaren.

1320_seller_blog_post_DE_FA