Etsys Deutscher Blog

Jedem Shop sein Profil

Etsy.com handmade and vintage goods

Dieser Artikel ist die Übersetzung eines Beitrags von daniellexo zu Etsys US-Blog. Die Originalversion findet ihr hier.

Etsys Seller Education Team ermutigt euch alle, eure Geschichte zu erzählen: in eurem Profil, bei euren Artikeln und auf euren Social Media-Seiten.  Und jetzt haben wir noch einen weiteren Bereich, in dem ihr die Geschichte zu eurem Shop erzählen könnt – das Shop-Profil. Manche werden nervös, wenn es darum geht, über sich selbst oder seine Arbeit zu sprechen, also helfe ich euch heute dabei, eine Profilseite zu entwerfen, mit der ihr eure Geschichte  auf Etsy illustrieren könnt.

Shop-Profil von Karamelo

Schreibt (eure) Geschichte

Scharf nachdenken. Stellt euch zum Anfang folgende Fragen zu eurem Shop, in in einem Satz:

  • Warum hast du einen Shop auf Etsy eröffnet?
  • Wo befindet sich dein Unternehmen?
  • Welches Wort beschreibt euren Arbeitsplatz am besten?
  • Bei handgefertigten Produkten: Welche Entscheidungen trefft ihr bei den Materialien?
  • Vintage: Worauf achtet ihr, wenn ihr auf der Suche seid?
  • Wer hilft euch mit eurem Etsy Shop?
  • Was macht deine Marke einzigartig?
  • Was ist besonders an der Art, wie ihr eure Kunden behandelt?
  • Wovon nimmt eure Arbeit ihre Inspiration?

Suche interessante Anhaltspunkte. Zu welchen dieser Fragen sind euch mehr als nur ein paar Worte eingefallen? Zeigt eure Notizen einem Freund und fragt sie, welche Teile sie am meisten interessieren.

Wer ist dein Publikum? Stellt euch eure Leser vor — warum würden sie das Profil eures Shops ansehen? Was würden sie gerne hören – eine wildromantische Geschichte oder eher eine clevere Fabel? Denkt an eure Leser und führt dementsprechend die reizvollsten Details in einem Entwurf aus. Schreibt so viel, wie ihr wollt!

Effektive Auswahl. Sobald diese Details ausgeführt sind, werft noch einmal einen genauen Blick auf Grammatik und Rechtschreibung. Entfernt alle überflüssigen oder doppelten Sätze. Wählt die Partien aus, die am wirkungsvollsten sind und überlegt euch, die weniger beitragen. Je direkter du auf den Punkt kommst, desto mehr Eindruck macht das auf den Leser.

Achtung: Schreib nie direkt in die vorgesehenen Felder – manchmal fügt man aus Versehen wichtige Informationen über einen selbst ein, ohne wirklich darüber nachzudenken, wie das einen selbst und seine Marke reflektiert.

Shop-Profil von Janagurumi

Dein Hauptbild

Für das Hauptbild solltest du natürliches, indirektes Licht benutzen und viele, viele Bilder machen, um ein wirklich schönes zu bekommen. Wenn man Eindruck schinden will, sind Beleuchtung und Kameraeinstellungen wirklich wichtig.

Zeigt, wie ihr arbeitet. Hier kannst du Käufer und Presse gleichermaßen beeindrucken – und ihm zeigen, dass dein Unternehmen von euren eigenen Händen betrieben wird. Käufer auf Etsy sind wirklich daran interessiert, kleine Unternehmen zu unterstützen. Je mehr ihr von eurer Arbeitsweise erzählt, desto mehr werden sie eure Arbeit zu schätzen wissen. Hier sind ein paar Ideen:

  • Ihr an der Arbeit in eurem Studio
  • Eine schöne Detailaufnahme eurer Hände, die an einem eurer Produkte arbeiten
  • Euer Stand bei einer Messe oder einem Markt
  • An alle Fotografen: Zeigt euch, wie ihr eure liebste Umgebung fotografiert!
  • Digitalkünstler: Zeigt eine Auswahl eurer Kunstwerke, gedruckt und an der Wand hinter euch.
  • Vintage-Verkäufer: Wie wär’s mit einem Porträt vor eurer sorgfältig angeordnetem Inventar?
Shop-Profil von nauli

Lasst euch inspirieren. Stöbert durch die Profile der Verkäufer im Porträts, um weitere Fotos von Arbeitsprozessen, Studios und Kollektionen anzusehen.

Wir können es kaum erwarten, eure Geschichten zu lesen – lasst es uns in den Kommentaren wissen, sobald ihr sie veröffentlicht habt.