Etsys Deutscher Blog

The Spirit of Craft visits Basel

Dieser Post wurde von Eva-Marie Schäffner (zafran) verfasst.

Im August 2009 erschien in der Basler Lokalzeitung Baz ein Artikel zum Thema „die neue Lust am DIY“. Im Vorfeld wurde ich dazu von der Journalistin interviewt und zur Schweizer Szene befragt. Ich antwortete mit völliger Überzeugung: “Schweizer  Do-it-Yourself  Szene – das gibt’s gar nicht!“

Was ich damals nicht wusste: Zu diesem Zeitpunkt musste der Spirit of Craft schon die Schweiz besucht haben. Denn in den letzten Monaten sind allein in der Basler Region mindestens vier DIY Events von ihm inspiriert, wenn nicht gar gezeugt worden: Der Basler Designmarkt, der Young Designers Market, der Frühlingsmarkt in Reinach und der Verein Schubkultur.


Der Designmarkt: drei Tage Design auf dem Dreispitzareal

 

Bereits im September erblickte der Basler Designmarkt die Welt. Die drei Organisatorinnen Anna Flavia Barbier, Hanna Baur und Monica Guarnaccia hatten Orte wie z.B. den Londoner Spitalfields Market vor Augen, als sie die Dinge selber in die Hand nahmen und eine dreitägige Verkaufsmesse initiierten. Der Markt  mit den Bereichen Fashion, Schmuck/Accessoires und Möbel war ein voller Erfolg über die Grenzen von Basel hinaus. Er sollte kein einmaliges Ereignis sein, dieses Jahr am 18. und 19. September findet der zweite statt.

YDM: Container Kaufhaus goes Stadtmitte

 

Der Young Designers Market startete ebenfalls im September letzten Jahres mit  interessantem Konzept und Location. Auf dem NT Areal wurden mehrere Stahlcontainer miteinander verbunden und dienten als Kaufhaus für junges Design. Öffnungszeiten waren bis in den späten Abend hinein. Inzwischen haben die Veranstalter Sacha Roche und Chris Faber die Struktur noch mal überarbeitet. Ab 4. Juni wird aus dem Young Designers Mall der zweitägige Young Designers Market, der einmal monatlich im Unternehmen Mitte stattfinden wird. Wieder bekommen junge Labels gegen einen Umsatzanteil Stellflächen und Schaufenster zur Verfügung gestellt.

„Reinacher Frühlingsmarkt“ wird zu „Frühlingserwachen“ (eine sanfte Gesichtschirurgie):

 

Der zweitägige Frühlingsmarkt in Reinach hat unter dem Einfluss des Spirit of Craft sein Gesicht verändert. Die Organisatorin Nicole Pescò möchte aus dem vormaligen Ostermarkt einen weniger themengebundenen Craft Markt machen. Bereits in diesem Frühling wurde das Konzept abgeändert und mit Künstlern und Handwerkern versehen, die wenige bis gar keine Ostereier und -hasen herstellen. Im nächsten Jahr können die Aussteller auf speziellen Schauflächen ihre Kunst vor Ort demonstrieren.

Schubkultur: Do-wirklich alles, aber auch alles-Yourself

 

So richtig DIY wurde es aber am vergangenen Wochenende mit der „Schubdüse die Erste“, organisiert vom Verein Schubkultur. Die drei OrganisatorInnen Dascha Rüegg, Tanja Canonica und Thomas Lüscher haben ein richtiges interdisziplinäres Event auf die Beine gestellt. Zeitgleich gab es einen Craft Markt,  Live Acts auf einer Bühne, Live Art Performance, eine Kunstgalerie,  Barbetrieb und Essen (Selbstgebackenes und -gekochtes).

Am Craft Markt waren gleich zwei Etsy Seller vom Etsy Germany Street Team vertreten:

ZAFRÁN – Schnickschnack de Luxe (das wäre dann ich) und Stein-Schmuck Design.

Während der ganzen Zeit konnte man verschiedenen Künstlern auf die Finger schauen. Die zwei Street Artists Timo Martiginier und Christian Robles bemalten ausnahmsweise Leinwände statt Häuserwände. Und Joe Ferraro, u.a. Designer von Federschmuck wurde mit Federn und Schmucksteinen zum Make-up Artist.

Benjamin Meier, der Mann hinter kartonleuchten.com, demonstrierte, wie er einen Lampenschirm aus einem einzigen Karton herstellt. Fast ohne Abfall. Eine der Organisatorinnen war ausgesprochen Do-It-Yourself: Sie arbeitet an der Bar, diente zwei Bands als Sängerin und war im Marktbereich noch mit ihrem eigenen Taschenlabel vertreten. Die vollständige Liste der Teilnehmer findet Ihr hier. Mehr Bericht und Bilder könnt Ihr auf den Blogs von uns beiden Etsy-Vertreterinnen finden (zafraniversum.com und Stein-Schmuck Design).

Der Termin für die zweite Schubdüse steht noch nicht fest, aber wir werden sicher wieder dabei sein. Das nächste Mal dann als Regionales Etsy Germany Street Team. Es gibt nämlich noch ein drittes Mitglied, das hier in Basel wohnt: Fabius Maximus.

  • steinschmuckdesign sagt:

    That was a fantastic Evening and hope for many more to come, Thanks so much Eva!!!!

    5 Jahre her