Kaufe auf Etsy ein

10 Naseweisheiten für erfolgreiche Etsy-Verkäufer

Apr 29, 2010

von mariezei

Diana von DIYtherapy hat uns hier ihre zehn wichtigsten Tipps um erfolgreich bei Etsy zu verkaufen aufgelistet. Wir sind gespannt!


1. Ohne Ziel ist auch der Weg egal.

Bevor du bibbernd vor dem Bildschirm sitzt und wild hin und her klickend auf deinen
nächsten (oder ersten) Verkauf wartest, solltest du dir über ein paar Dinge Gedanken
machen.


Was willst du mit deinem Shop erreichen? Strebst du große Einnahmen an oder willst du einfach mal abwarten, wie deine Produkte ankommen? Was bist du bereit, für den Erfolg deines Shops zu geben? Wie viel Zeit, Geld, Liebesmüh‘ kannst du investieren? Welche Zielgruppen möchtest du ansprechen? Spielt dies alles keine Rolle für dich, weil du es eigentlich nur aus Neugier machst? Willst du deinen Job verlassen und Vollzeit-Etsianer werden, und zwar so bald wie möglich? Möchtest du global, europaweit oder national verkaufen? Wie viel wird das Porto für deine Waren im Einzelnen kosten? Lohnt es sich, eine Bleiskulptur mit „Free Shipping“ nach China zu schicken?
Wenn du dir im Voraus über dein genaues Ziel im Klaren bist, kannst du dir viel Frustration ersparen bzw. deine Kräfte genau so einteilen, dass du deine Ziel auch erreichst. Sei ehrlich zu dir selbst. Steh zu deinen Zielen und auch dazu, falls du keine hast. Und wenn du welche hast, dann um so besser, denn dann hab ich diesen Artikel für dich geschrieben.



2.
Etsy. Unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2010. Dies sind die Abenteuer des Raumschiffs der handgemachten Genüsse, das mit seiner 219.827 starken Besatzung seit fast fünf Jahren unterwegs ist, um neue Welten zu erforschen, neues Leben und neue Zivilisationen. Also gib dir ein bisschen Mühe mit den Fotos, ja?

3. Originelle Produkte brauchen originelle Beschreibungen.
Was will uns der Künstler damit sagen? Was hast du dir nur dabei gedacht? Gib dem Kunden deine Hand, oder auch nur ein Gerüst, Lass ihn anbeißen…Es sollte spannend bleiben… – ZACK! Hab ich dich. Jedoch hilft dir ohne gute Produktfotos auch kein Zack.

4. Schnucki, die Leute buhen keine Nobodies aus!
Fasse Mut, Nobody, und mach dir einen Namen! Dazu gehört häufiges Einstellen („listing“) von neuen Werken und das Erneuern („renewing“) von bereits eingestellten, Kommunikation an allen Ecken und Enden, Omnipräsenz und dein eigener Stil. Das ganze kann man auch „branding“ nennen, ist aber halb so wild.

5. Es macht viel mehr Spaß die Regeln selbst zu bestimmen, als sie zu befolgen.
Entwickle deinen eigenen Stil. Hebe dich von anderen ab, aber nicht zwanghaft. Mach einfach, was du machen willst. Nicht mehr und nicht weniger. Nimm nicht so viele Kompromisse in Kauf, folge deiner Leidenschaft. Was zeichnet dich aus? Warum sollte jemand was von dir kaufen, wenn er/sie/es das gleiche bei Hansi306 kriegen kann?
Mach dich unersetzlich.

6. Durchhalten !

7. Der Kunde ist König, und das impliziert, dass er sich auch mal ein bisschen schwierig anstellt. Stell dich darauf ein: du leistest einen Service. Etsy ist ein globaler Marktplatz und schon morgen zahlt womöglich jemand 20 Kanadische Dollar für deine vegane Strickmütze mit Schweineohren (ist mir schon mal passiert). Diese Tatsache allein ist aufregend und sollte dich zu Höchstleistung motivieren! Bleibe verlässlich und freundlich. Sei nicht zu anspruchsvoll in der Preisgestaltung, aber verkauf dich auch nicht unter deinem Wert. Deinen Wert bestimmst zwar allein du, du solltest aber
auch flexibel damit umgehen können, vor allem in der Anfangsphase, in der du noch ausprobieren kannst, wie viel du für dein Handgemachtes verlangen kannst.
Vor allem aber : hab keine Angst vor Kunden. Wenn du mal gar nicht mit einem Kunden
klarkommst, frag Etsy um Rat. Höflichkeit ist das Nougat in jeder Pralinenschachtel.

8. Bewirb deine Produkte auch außerhalb von Etsy – auf Märkten, in Läden, in Galerien, Szene- oder Nischen-Zeitschriften, in Online-Netzwerken. Du weißt am besten, wo deine Produkte reinpassen und wo sie auf Interesse stoßen könnten. Falls du es nicht weißt, finde es heraus. Stell dir vor, du seist ein Pilz und verteile deine Sporen überall.

9. Klasse statt Masse. Mach lieber weniger Produkte, in die du all dein Herzblut kippst, und für die du auch einen anständigen Preis verlangen kannst, als lauter Hallodri-Plunder, der soso- lala ist, und auf den du nach 2 Tagen eh nicht mehr stolz bist. Du bist doch kein Ausbeuterbetrieb!

10. Erfolg ist kein Mikrowellengericht. Gemach, gemach. (Durchhalten!)

12 Kommentare

  • Tweets die 10 Naseweisheiten für erfolgreiche Etsy-Verkäufer | Etsys Deutscher Blog erwähnt -- Topsy.com hat vor 9 Jahre gesagt

    [...] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Sylvester Becker erwähnt. Sylvester Becker sagte: 10 Naseweisheiten für erfolgreiche Etsy-Verkäufer | Etsys Deutscher Blog: Diana von DIYtherapy hat uns hier ihre z... http://bit.ly/d0eBri [...]

  • EvitaLana hat vor 9 Jahre gesagt

    Hi Marie, vielen Dank für deine 10 Naseweisheiten. Sympathisch, ehrlich und auf den Punkt gebracht! Mein Etsy-Shop ist noch sehr frisch, doch ich bin voller Begeisterung dabei und freue mich über diese tolle Möglichkeit, meine Produkte einer großen Zielgruppe zu präsentieren! Herzlichen Dank, Etsy! Liebe Grüße EvitaLana

  • Matthias hat vor 9 Jahre gesagt

    Danke für die Tipps, Diana! Eigentlich alles gesunder Menschenverstand, aber gerade Anfängern wie mir und meiner Frau Vanessa (Kirschbits) hilft es, diese Punkte immer wieder vor die Nase gehalten zu bekommen, wenn man mal wieder anfängt zu zweifeln... Matthias

  • brigittestracke

    Brigitte Stracke hat vor 6 Jahre gesagt

    Gute Tips, locker flockig erklärt. Überlege noch ob ich mitmache bei Etsy.

  • STUDIOMUNIQUE

    STUDIOMUNIQUE von STUDIOMUNIQUE hat vor 5 Jahre gesagt

    Sehr liebevoll geschrieben. DANKE

  • AsArtias

    Anni Kudi von Asartias hat vor 5 Jahre gesagt

    Oh ja, sehr schön und motivierend, spannend aufgenommen. ich bin gespannt und bin seit den 27.4.14 mit meinen Kunstshop dabei. Ich präsentiere handgemachte Kunst im Kubismus, wie auch Skulpturen aus Ytong Stein. Gebt mie ein wenig Zeit um meinen Shop noch atraktiver zu machen.

  • office479

    Niloofar Nasri von boxforyou hat vor 5 Jahre gesagt

    Tipps brauchen wir Anfänger alle. Vielen Dank dafür. Bin seit Anfang Juni 2014 dabei. Ich habe Partnerlook Vater/Sohn und Partnerlook Mutter/Tochter sowie Zwillinge als Hauptthema. Bin schon sehr gespannt, wie meine Produkte ankommen. Niloo

  • wilmawau

    Wilma Wau von wilmawau hat vor 5 Jahre gesagt

    Irgendwie macht das Mut ! Besonders die nette Aufmunterung zum Durchhalten. Danke

  • ingeborgzotz

    Ingeborg Zotz von FascinationART hat vor 4 Jahre gesagt

    Das Durchhalten fällt manchmal schwer, aber es lohnt sich. Die Selbstbestätigung wenn es dann plötzlich klappt ist unbezahlbar. Vielen Dank für die Tips

  • kukorivintage

    kukorivintage von Kukorivintage hat vor 4 Jahre gesagt

    :D danke für die aufmunternden Tips!

  • norby1999

    Marina Schönichen hat vor 2 Jahre gesagt

    Hallo finde Est y prima bedauerlich ist wenn Mann in meinem Alter leider kein Englisch kann das Anleitung und alles andere eben auf Englisch ist wie kann ich zu einer Deutschen ÜbeErsetzung kommen .Danke für Eure Hilfe.Marina

  • mibishop

    Alexander Baur von mibishop hat vor 2 Jahre gesagt

    Danke für die Tipps. Dann schaue ich mal, ob sich meine Birkenprodukt auch mit der Zeit verkaufen werden ;-)

Einloggen und eigene hinzufügen